Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 8715 von insgesamt 8972.

bestätigt eine von dem Prämonstratenser-Kloster Rockenburg, im Bisthum Augsburg, gemachte Gerichtsordnung.

"Item so ein person die anndern lug strafft sol geben der herrschaft zu straffe unnd wanndel fünf schilling heller. Item wann einer dem anndern an sein ere redt zehen schilling heller. Item wann einer uber den anndern frevenlich weer zuckht er slag ine oder nit vier pfund heller. Item so einer den anndern baynbrüchig lieddich lame oder sunst letzig slecht zehen pfund heller. Item wann einer nach dem andern frevenlich wurfft oder schewsst er treff oder nicht zehen pfund heller. Item wann einer dem anndern etwas verkawfft oder verseczt das vor verkawfft oder verseczt weer zehen pfund heller. Item wann einer dem anndern unrechtlich in sein gesworen eyd oder glubd redt zehen pfund heller. Item wo einer ungerecht mass oder wag gebrauchte oder dergleich unrecht tette zehen pfund heller. Item wo einer den anndern in seinen gütern uberzewnndt sein frücht geverlich anschnaidt oder abmäet oder in marckstein gefärlich verenndert zehen pfund heller. Das also von einem yeden abbt zu Rockemburg und seinen nachkomen oder iren amptlewten genomen und darüber nyemand gedrungn noch beswert werden. Das auch die urteilsprecher an allen des egemelten gotzhaws Rockemburg gerichten wann die in henndeln so für sy gebracht werden urteil zu geben irrig und nit verstenndig sein dieselben sachen fur die ersamen unser und des reichs lieben getrewn burgermeyster und rate der stat Ulm bringen und desselben rates umb urteil zu geben darinn gebrauchen und fur die anndern gericht die sy bissher in solichem gebraucht haben ferrer nit schieben sullen ..."

Überlieferung/Literatur

V. 87. it. X. 250.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 8713, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1491-09-15_2_0_13_0_0_8712_8713
(Abgerufen am 31.03.2020).