Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 8463 von insgesamt 8972.

belehnt den Grafen Philipp den jüngern von Hanau, und seine männlichen Leibeserben mit nachfolgenden Stücken des Hattgews, welche durch Abgang weil. Jacobs des letzten Herrn von Liechtenberg ledig geworden sind: "Nemlich Hatten Rintersshoven, obern und nydern Bettssdorff, Swowiler, Reymersswiler, Huttersswiler und Kielendorff auch Westhofen und einen Freyenhoff daselbst m. walt wasser wonnen weiden wiltpennen v. z. dazu die zölle zu Nuwiler und Wilstet, it. Arnsperg die burgk; it. das burgklehenn zu Hagenaw darein der teile den er an dem slos zu Winstein m. s. z. hat, gehöret, it. das hawse in der burge und einen Freyenhofe in der Stadt Hagenau, it. ein wyher genannt des keisers wyher und sunst annder zynnse, gütter und recht umb die stat Hagenau und anndersswo gelegn, sovil der in dasselb burgklehen gehört, it. das Forst Recht, so die von Merczwiler und ander dörffer von allter her in dem Forst haben davon sy der Herrschaft Liechtnbergk dienent, als das herkomen ist, it. die dorffner Swindolczheim, Ringendorff, Schalkendorff und nemlich den Hof zu Ringendorffe m. z.," "it. ein Freyenhoff zu Minnerssheim m. z. darzu Pfaffenhofen nydern Motter und obern Motter m. z., it. die dörffer Altdorff, Eckendorff, Wytpruch und Kaczenhawsen, it. den Leyen zehenden zu Kriegessheim bey Brumat, it. das dorffe Baldebron m. z. und zynnsen, it. den halben zehennden daselbs, acht halb fuder weingelts und vier fuder weins auf demselben halben zehenden, so von den von Stille herkomen sindt, it. das dorffe Trehenheim m. z., it. den zolle zu Liechtenau mitsamt dem gleitt daselbs, it. die cappen und gellt zynnse zu Hagenaw und Kaltenhawsen, it. 32 fierteil halb rocken und halb habbern gelts und ein gullt gut und vischwasser zu Koppenheim, so weilennt Elizabeth grefin zu Hohenloe in widems inngehabt etc."

Überlieferung/Literatur

V. 23.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 8461, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1489-11-04_1_0_13_0_0_8460_8461
(Abgerufen am 21.04.2021).