Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 7332 von insgesamt 8972.

K. Friedrich befiehlt den Gebrüdern Gotthard und Ulrich von Starhemberg, bis auf künftigen St. Martinstag das, was sie von dem 40sten Pfund und von dem Anschlag in die 100000 Gulden (für den König von Ungarn) noch zu zahlen hätten, um so gewisser nach Linz zu bringen, da sie es schon zu Aegidy hätten ausrichten sollen und der König nicht länger warten will, woraus dem Lande "merclich schad" entstehen könnte; zahlen sie nicht, so sollen sie "um haubtgut und schadn" belangt werden, auch auch "um ungehorsam und verczug."

Überlieferung/Literatur

Archiv zu Riedeck.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 7330, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1479-10-17_1_0_13_0_0_7329_7330
(Abgerufen am 06.06.2020).