Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 6831 von insgesamt 8972.

verordnet, dass künftig, bey Erledigung des erzbischöflichen Stuhls zu Cölln, die Appellation von den Gerichten zu Niderich und Arczberg in der Stadt Cölln, die früher unmittelbar an den Kaiser zu geschehen hatte, an den Domcustos gemacht werden soll. Pön 40 Mark Goldes.

"Als wir vor verganngnen zeiten unsern und des reichs lieben getrewen den greven und schopfen des hohengerichts und der gerichte zu Niderich und Artzberg in der stat Collne die gericht von unser und des heiligen reichs wegen nach abganng eins erczbischoven oder eins burggraven zu Colln alslanng biss ein annderer zu erczbischoven erwellet seine regalia und lehen von uns und dem heiligen reich empfanngn hat und zu Collne als ein erczbischove eingeriten ist oder eingefurt wirdet zu besiczen und hannthaben vergonnet und erlaubet, auch darauf unnser keiserlich erclerung getan haben, das ein iglicher der sich an den obgenannten gerichten durch die greven und schoffen daselbs zu zeitn so solh verhindrung der regalien oder annderer sachen halben wie vorstet vorhannden sein, als beswert vermeint zu beruffenn und appellirn, dieselb sein appellation an uns als Römischen keiser oder unnser nachkomen am reich Römisch keyser und kunig on mittel tun und daselbs volfüren solle, wie dann das unnser keiserlich brieve deshalbn aussgeganngen, auch die reformation bey weilent ertzbischof Dietrichs zu Collen zeitn gesatzt clerlicher ausweisen, daz wir umb fürdrung des rechtens und gemeins nutzes willen auch die partheien vor unbillichen cossten und scheden zu verhutten, mit wolbedachtem mute gutem rate und rechter wissenn den hochgebornen Steffan pfalczgraven bey Rein herczogen in Beyren und custor des tumbstiffts zu Collenn unsern lieben oheim und fürsten oder einen yeden tumbcuster so daselbs nach im wirdet, solh appellation die also von den genantn greven und schöffenn ligunder und anndrer guter halben an uns als Romischen keiser beschehen an unnser stat anzunemen und vor im zuvolfuren zu unnserm stathallter und richter geordennt gesatzt und gemacht ..."

Überlieferung/Literatur

S. 107.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 6829, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1474-01-15_2_0_13_0_0_6828_6829
(Abgerufen am 30.11.2020).