Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 6400 von insgesamt 8972.

bestätigt die Privilegien des Abtes Friedrich und des Conventes des Benedictiner-Klosters Biburg, im Regensburger Bisthum. Pön 50 Mark Goldes.

"- mitsambt ir freyung so sy biszher in dem gemeltn gotshaws und allem seinem begriff gehabt gebraucht und genossen haben und sonnderlich auch ire dorffer und guter nemlich Biburg Leutembach und Notzenhawsen, die Hofmarchen Hohengossoltzhawsn den Sedelhof zu Apperszdorf mitsambt dem zehennd, die guter zu Eschenhat, die vischerey in der Abembs bis an die wure gen Apperssdorf und anndern iren wassern, auch all annder ire dorffer weyler eynöd hofe alles und yedes mit gerichten grunt boden ackern wisen wunne weidn vellden holczmarcken und allen anndern zugehorungn nichts ausgenomen, wo die gelegn wie die genant und in irn briefen und salbuchern begriffen sein dann allein in Biburg ausgenomen die drey välle das ist dieberei nothnuft und morderey ..."

Überlieferung/Literatur

S. 35.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 6398, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1471-08-12_3_0_13_0_0_6397_6398
(Abgerufen am 09.07.2020).