Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 6161 von insgesamt 8972.

K. Friedrich verleiht dem Markgrafen Albrecht von Brandenburg und seinen Lehenserben die Mark Brandenburg mit der Kur und dem Erzkämmerer-Amte, die Herzogthümer Stettin, Pommern, der Cassuben und Wenden, das Burggrafthum zu Nürnberg etc.

"- Wann uns nu der hochgebornn Friderich marggrave zu Branndburg etc. etc. unser furste und oheim durch sein erber treffenlich botschaft mit volkomen und gnugsamen seinem schriftlichem gewalt gemechtiget hat underrichten lassen wie er aus zufallender unvermoglicheit seins leibs on sein selbs plodickeit nit hab befinden mogn dem regiment des kurfürstenthumbs der marck zu Branndburg mit seinem angehorigen furstenthumbn lannden und leutn lennger vor zu sein und habn darumb mit rate seiner rete und auf sein selbs langer und zeittiger wolbetrachtung dem hochgebornnen Albrechten etc. seinem bruder des obgedachtn regiments der marck zu Branndburg der Kure und aller ander zugehorung anhangendem angeerbten und durch in uberkomendtn lanndn besess gewere und gerechtickeit die er daran gehabt habe abgetrettn ..."("Auch der Anfall des Herzogthums Meklenburg, des Fürstenthums zu Wenden, der Grafschaft zu Schwerin, mitsammt den Landen Stargarden und Rostock etc. wird dem Churfürsten Albrecht bestätigt").

Überlieferung/Literatur

R. 86.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 6159, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-12-12_1_0_13_0_0_6158_6159
(Abgerufen am 23.04.2021).