Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 6110 von insgesamt 8972.

K. Friedrich verleiht dem Heinrich Beger von Geyspitzheim die seinem Geschlechte zustehenden Reichslehen.

"ein dorfflin genannt Monolczheim bey Straspurg gelegen so jerlich zu bet funffczig vierteil weiczn und zu dinst dinckhofgelt bey zehen pfund Strasburger pfening darein dann zu Nidernhugsbergen ein gutlin so jerlich gilt vierundzweintzig vierteil halb weitzen und halb rogken und zu Mittel-Hugsbergen fünff vierteil rogkn und zwen sester gersten mit iren rechten und zugehorungn ... das bissher alweg der eltst von ir aller wegn empfanngn het, daran im yetz ein dritteil zu niessn zustunde, wann nu solich empfahung yetz auf Melchior Beger sein vetter als den eltistn gevallen wer der die bissher nit het erkannt noch empfahen wolltn deszhalb er in sorgn stunde, das er und sein geslecht kunfftiglich dardurch schaden empfangn mocht und uns diemutiglich anruffen und bittn lassen im und sein erben seins geslechtz die vorberurten teile stuck und guter alle und yede besunder mit iren (rechten) und zugehorungn zu lehen zu verleihen gnediglich zu geruchtn ..."

Überlieferung/Literatur

R. 10.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 6108, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-09-20_1_0_13_0_0_6107_6108
(Abgerufen am 25.02.2021).