Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 5020 von insgesamt 8972.

gibt der Stadt Cölln die Freyheit, dass beym Abgange des Erzbischofs und Churfürsten so lange die Stadtgerichte ihr Amt handeln dürfen, bis der neuerwählte Erzbischof die Regalien empfangen hätte und introducirt sey, auch sich ergänzen sollen. Pönen 50 und 100 Mark Goldes.

"- daz uns durch glaublich anbringen und gemain gesuche und geschray fürkomen ist, wie yecz lanngczeit her in der wirdigen stat Cöllen in sachen leib blut ere und erbe antreffunt von greven und scheffen des hohengerichts und der gerichte Nyderrich und Airsperg zu sand Gereon und auf Aigelstein daselbs zu Cöln die in leben weilent erczbischofs Dietrichs nachstverschaiden durch in ingeseczt und geweltigt seinn nichts gericht noch procedirt werde, darumb daz der erwirdig Ruprecht erwelter und bestetter zu Cöllen dem als burggraven derselben gericht, wenn er seine regalia hett die zuversehen und zuverwesen gepürent, durch pruch der geprauchung seiner regalien mit den er von uns und dem heiligen reich noch nicht belehent ist, richter noch greven zu seczen noch newe scheffen zu weldigen hat, so sein auch dazwischen ettlich der benantn scheffen mit tod abgangen, dardurch mit der rechten anzale nach altem herkömen der stat Cöllen und der obgenanten gerichtte in den bemelten sachen nicht gericht noch procedirt mug werden solicher vorgemelter ursachen und geprechen halben ubung der gerichtte die ubeltat so in diser zeit biszher vil mer denn sunst erwachsen sein ungestraft beleib und meniger dem anndern sein erib und gut frevenlich vorhalt und das recht vercziehe die stat und gemain zu Collen deshalben rechtlosz und verirrt verlassen auch die ubeltetter in irer poszheit gesterckt werden und konhait nemen verer ubel zu tun, dadurch die benant stat Cöllen in irem regiment und wesen merklich vorleczt werde. Also haben wir angesehen ..."

Überlieferung/Literatur

Q. 75.Lünig, R. A. XIII. 361. (22., st. 26. May, frytag st. eritag.)

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 5018, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-05-26_6_0_13_0_0_5017_5018
(Abgerufen am 27.11.2020).