Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 4935 von insgesamt 8972.

K. Friedrich verleiht dem Tibold Aschpen für sich und seinen Bruder Sigmund mehrere fürstlich-österreichische Lehenstücke, theils als ihr Erbe, theils als erkauft von Friedrich Krafft zu Nissendorf, der sie noch dem Erzherzog Albrecht bey seinen Lebzeiten aufgesandt hatte.

"- Und sind das die vest stukch und guter, so ir erb sein. Von erst die vesten Liechtenhag. Item die hueb dabey genant Chlam und ain gut genant in der Leitten und ain gut genant zu dem Scherer und aber ain gut genant im Helnperg im Gremesteter pharr. Item ain hof genant ze Sunpach und das lehen zu Inn bey dem prunn in Everdingerpharr - und sind das die guter so sy kaufft haben. Von erst ain gut zu Padenrewt in Gremasteter pharr gelegen. Item den pawhof zu Kueslag. Item ain gut im Zawn, baide gelegen in Waltkircher pharr. Item ain gut zu Inn bey dem prunn in Everdinger pharr und ain gut zum Gännglein von Abolting in Unknacher pharr gelegen ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 4933, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-03-09_1_0_13_0_0_4932_4933
(Abgerufen am 27.10.2020).