Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 4632 von insgesamt 8972.

befiehlt dem Abt Ulrich von St. Gallen wiederholt, von den Eingriffen in die zu Feldkirch gehörenden Gerichte und Gebiethe zu Füssach und Höhst abzustehen oder sein Recht vor k. Gericht zu beweisen, wozu er ihm 3 Termine (45 Tage) setzt. In einem Instrument vom 22. April 1466 zu Wyl im Thurgau ausgefertigt, worin es im Eingange heisst:

"- daselbs (zu Wyl) zu hoff in der groszen stuben, da ain herre von sant Gallen ietz gewonlich pflegt wesenlich zu sitzen in gegenwurtickait der hernachgeschriben zugen ouch min offen notarien von kaiserlichem gewalt, ist gestanden der fürneme und wisse Caspar Brock hoffschriber zu Feltkirch in namen mit gewalt und uff geschrifftlich bevelhen des durchluchtigen hochgeboren fürsten und herren hern Sigmunds hertzogen zu Österrich zu Styr zu Kernden und zu Crain, graven zu Tyrol etc. zögt und liess durch mich nachbenempten notarien (Heinrich Hew genannt Sultzberg von Tal, Clericus des Constanzer Bisthums, k. Notar) in gegenwürtickeit des hochwürdigen fürsten in gott herren Ulrichs abbt des gotzhus zu sant Gallen offennlich lesen ain bappiren zu ruck uffgetruckte besigelte kaiserliche ladunge an ine den berürten abbt Ulrichen wisent, die ouch durch mich nachgemelten notarien offennlich gelesen gehört und von dem bedachten abbt zu sant Gallen in sin hand empfangen und durch inn daruff geantwurt ward, er welte die nemen und empfahen denn er wissti ouch wol an den kaiserlichn hoff zu kumen, doch so were die sach mit mindrem costen usz zu tragen gewessen, denn si nu ymer mer möcht hingelegt werden, nachdem er billich were ersucht als ain aidgenosz nach begriffung des fünffzigjärigen friden der aigentlich innhielte, wie ain tail den andren umb sein sprüch rechtvertigen und den usstrag nemen und ersuchen sölte, mit andern mer wortten nit not zu melden und wisset die obgerürt kaiserlich ladung von wortt zu wortt also ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 4630, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1466-09-04_1_0_13_0_0_4629_4630
(Abgerufen am 26.11.2022).