Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 4436 von insgesamt 8972.

verleiht dem Bischof Wilhelm von Eystet und seinen Nachfolgern als neu erkaufte Reichslehen das Gericht mit der Vogtey über die Dörfer Seiferssholz und Weigkmanstorf, die Stephan Schenk zu Uttenhofen für ihn aufgesendet hatte und die Hut auf dem Weissenburgerforste, Sewfersholzerin genannt, die Sigmund Erlingshofer zu Bechtal aufsandte. Er soll bis nächsten St. Ulrichstag dem Heinrich zu Bappenheim, Reichserbmarschall, huldigen.

Überlieferung/Literatur

Q. 41.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 4434, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1466-04-07_1_0_13_0_0_4433_4434
(Abgerufen am 09.07.2020).