Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 3972 von insgesamt 8972.

K. Friedrich trägt dem Kloster Millstatt in der Salzburger Diöcese (in Kärnthen) kraft des Rechtes der ersten kaiserlichen Bitte auf, den Jörg Stadler mit einer Herrn-Layenpfründe im Kloster zu versorgen und darüber schriftlich zu versichern.

"- Also haben wir angesehen und betracht solh frumkeyt redlicheit und gut vernunft, so wir an Jörgen Stadler unnserm diener canntzlschreiber und des reichs lieben getrewn, in seinen diensten die er uns yecz lanngczeit in unnserer keyserlichen cannczley und in annder weg getrewlich und unverdrossenlich getan hat, erkant und gemerckt haben, dardurch wir im zu genediger fürderung und fürsehung seiner person geneyt sind, darumb in craft der gerechtikeit unnserer keyserlichen ersten bette, so begeren und bitten wir euch mit fleiss und wellen auch mit disem brief von Romischer keyserlicher macht ernstlich gebiettende, das ir zu erenn unnserer keyserlichen maiestat umb diser unnser keyserlichen ersten bete und gerechtikeyt willen den vorgenantn Jörgen Stadler mit einer erbern herrn layenphründ in dem gemelten ewern closter von kuchen und von keller und mit allen anndern leiblichen narungen und notdurften sein lebtag fürsehet und im die teglich an allen abganng zu geben notdurftiklich schaffet und ordnet und bestellet ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 3970, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-01-31_1_0_13_0_0_3969_3970
(Abgerufen am 22.04.2021).