Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 3900 von insgesamt 8972.

Die Abgesandten des Königs Georg von Böhmen vermitteln zwischen Kaiser Friedrich und seinem Bruder Erzherzog Albrecht einen Waffenstillstand bis künftige Sonnenwenden 1462, den auch die Ungarn und Bayern halten sollen. Binnen dieser Zeit soll der König von Böhmen die streitenden Partheyen auszugleichen versuchen.

(Zusatz): "Item von graf Jan wegen, Wyttowetz genant, auch von des brobsts von Fünfkirchen wegen ist also abgeredt, neben der betaidigung. Welher under in ir ainer oder sy baid in solhen frid steen wellen, es sey bey unserm allergnedigisten herrn n dem Römischen kayser oder bey unserm herren dem kunig von Hungarn. Das sol ir yetzlicher in vier wochen von datum der betaidigung und frid unserm allergnedigisten herren dem kunig von Beheim ze wissen tun. Die sich auch in massen hallten sullen bey welhem tail sy beleiben wellen in massen die beteding ausweisst.""Dez zu urkund haben wir ertzhertzog Albrecht etc. mit wissen der tedingsleut unser secret auf disse zedel gedruckht." Datum an suntag vor Nativitatis Marie anno domini etc. lxi."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv. Cod. N. 25.Kurz, K. Friedr. IV. II. S. 224. Beyl. XXIX.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 3898, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-09-06_1_0_13_0_0_3897_3898
(Abgerufen am 07.07.2020).