Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 3798 von insgesamt 8972.

K. Friedrich macht den Jan Wittowetz und seine Söhne zu Grafen von Seger.

"- Und wann wir nun aigentlich haben gemerkht die getrewn aufrichttigen und redlichen dinst, damit sich der edl unser lieber getrewr Jan Wittowetz freyherr unser rat und ban in Winndischen lannden gen uns zu furdrung des aufnemens und wal zu dem kunigkreich Hungern auch in anndern unsern sachen und geschefften ettwelang her gehalten hat, dadurch wir in vor zu einem freyen edlen geschefft und gemacht haben, darauf sich der benant Witowetz gen uns mit seinen trewn und nutzen dinsten als dannkhper der bemelten gnad mer nemlich yecz wider graf Johannsen von Görtz und sein helffer nuczperlich erczaigt, und den umb sein mutwillen und schaden uns und den unsern zugeczogen ze straffen geholffen ... daz derselb Wittowetz nu hinfür mit aller seiner macht bey uns besteen und uns zu unserm ingang und hanthabung unsers kunigkreichs Hungern beystenndig sein sol und wil ... (erhebt Jan) seine eelichen söhne Jorgen Johannsen und Wilhelm auf die grafschaft Seger, so uns durch den tod des von Cilly als kunig von Hungarn ledig geworden." (Zu Grafen in dem Seger als rechtes edles freyes Lehen, wie er sie ihm gegenwärtig mit Eid und Huldigung verliehen, nebst dem Rechte, mit rothem Wachs zu siegeln, sich nur vor dem Röm. Kaiser und König von Hungarn zu verantworten ...)Mit der anhangenden goldenen Bulle "der wir diczmals in dem heiligen Römischen reich auch unserm kunigreich ze Hungarn geprauchen."

Überlieferung/Literatur

Cod. ms. im k. k. Hofkammer-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 3796, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1460-03-22_1_0_13_0_0_3795_3796
(Abgerufen am 03.07.2020).