Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 3578 von insgesamt 8972.

Die Gebrüder Hanns, Jörg und Christoph die Ungnade verpfänden dem K. Friedrich für geliehene 7000 ungr. Ducaten-Gulden ihre Güter.

"- die uns sein kaiserlich genad zu unser merklichn notturftn berait gelihen hat die wir sein kaiserlich gnad und seiner gnadn erbn ausrichtn und wezallen sulln und welln drey tausent guldein von dato des briefs uber ein gantzes jar und aber vier tausent guldein von gebung des briefs uber zway gantze jar an lenger vertziehen, wezaltn wir aber sein kaiserlich genad oder seiner gnadn erbn zu den vorgenantn tagn nicht so habn wir iren gnadn gelobt und versprochn in krafft des briefs für die obgenant summa guldein gult in ze antburtn aus allen unsern guetern wo wir die haben im lannd Steir oder in dem lannde ze Kernnden wo die iren gnadn fuegsam ze nemen gelegn sein ye ain phunt gelts jerlicher gült umb vierundczwaintzig guldein ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 3576, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-01-23_1_0_13_0_0_3575_3576
(Abgerufen am 24.11.2020).