Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 3479 von insgesamt 8972.

verleiht dem Kurfürsten Friedrich und seinem Bruder Wilhelm, Herzogen von Sachsen ihre Lehen und bestätigt ihre Privilegien.

"Bekennen und thun kundt etc. das uns der hochgeborn Friderich herczog zu Sachssen des heiligen Römischen reichs erczmarschalkh lantgrave in Döringen und marggrave zu Meissen unnser lieber swager und kurfürst durch sein erber und volmechtig botschafft gepettn hat von sein und des hochgeporn Wilhelms auch herczogen zu Sachsen lanntgraven in Döringen und marggraven zu Meissen seines bruders unnsers lieben oheim und fürsten wegen inen ire lehen und herlicheit, mit namen das churfürstenthumb zu Sachsen mit dem erczmarschalkambt und der kure, die marggrafschafft zu Döringen und marggrafschafft zu Meissen und des Osterlannds, die lanntgrafschaft zu Hessen auf soliche bruderschaft erbholdung und gesambte lehen, als sy mitsambt dem hochgeporn Ludwigen lanntgraven zu Hessen unserm lieben oheim und fürsten vormals zugegangen sind nach innhalt irer brief und confirmacionbrief und verwilligung weilend keiser Sigmunds unsers vorvarn am reiche seliger gedechtnusz darüber gegeben die burggrafschafft und gravending zu Magdeburg und zu Halle phallcz zu Sachsen die grafschefft zu Bren und Orlamund, die herrschaft zu Pliessen, das burggrafthumb zu Aldemburg und das burggrafthumb zu Meissen mitsambt den schlössern Frawnstein, Hartenstein irn manschefften, merckten, dörffern, herlicheiten und zugehörungen, it. daz furstentumb zu Lanndesperg und die sloss und stett in Francken, nemlich Thoburg slosz und statt Königesperg sloss und statt Hellpurg sloss und stat Strawff Schawemberg, Nuwenhawsen, Hilpurghusen, Sonnenberg, Essveld und Rotha mit allen irn zugehörungen ... gnediclich geruchten zu verleihen. Haben wir angesehen ..."

Überlieferung/Literatur

P. 257.

Registereinträge

Nachträge

Nachträge (1)

Nachtrag von Thomas Wittig, eingereicht am 23.08.2013.

KV: Ad mandatum domini Imperatoris in consilio Vlricus Weltzli, vicecancellarius; Gotha diplomatica 5 (1717), Nr. 33; Thoburg, ließ: Choburg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 3477, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-01-31_1_0_13_0_0_3476_3477
(Abgerufen am 17.04.2021).