Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 3290 von insgesamt 8972.

verleiht den Gebrüdern Ludwig und Craft von Eschenau und dem Raban von Talheim in Gemeinschaft folgende Lehen, die durch Abgang des Wendling von Eschenaw erblich auf sie gekommen sind:

"Nämlich die burklehen acht mannsmatten, genant spiczmatten, sechs mannsmatten dabey auch spiczmatten genant die da zichent auf die moter zwuschen Kaltenhusen und der huges furt gelegen, drei mannsmatten zu Kaltenhusen, hinder Diemer Bogeners hof, genant die tormatten, acht uncze gelts hinder dem gewer zu Hagenaw, da Reissers Chuncz siczet, ein haws hove und hofstat mit allen seinen rechten und zugehörungen, gelegen in der burge zu Hagenaw gegen der newen münss uber und drew achtteil rockengelts in dem banne des dorffs zu Schefflingessheim genant sand Briden zehend und dann die hernachgeschriben lehen, ein kornzehend zu Obernbettsdorff mit allen seinen rechten und zugehörungen, ein kornzehend zu nidern Betsdorff und in demselben dorff auf der Maygenen drew pfund und fünff schilling Straspurger pfenning gelts und dem nechsten montag nach sannt Johannstag zu Sonnwennden ein pfund und 4 schilling gelts und den kirchensatz in demselben dorff auch mit allen iren rechten und zugehorungen. Item zu Surburg ein matte, heisset das Rot und 2 pfunt Straspurger phenning gelts, die gibt man auf sand Arbagasttag. Item so slecht man in dem aftbruch vierzehen gewer swyne, alle jar zu Langerswilr. Newn seffter rogken und zwen kappawnen zu Ulwilr und zu Altdorff vierczehen viertail habern gelts zu Ober-Ehenheim in den banne, acht egker reben und funffundzweinczigk eimer weingelts und drew pfund Straspurger pfenning gelts ..."

Überlieferung/Literatur

P. 219.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 3288, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1454-12-22_1_0_13_0_0_3287_3288
(Abgerufen am 12.04.2021).