Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2783 von insgesamt 8972.

Die Grafen Friedrich und Ulrich von Cilly treten dem Bündnisse der Landstände Oesterreichs gegen K. Friedrich bey, und versprechen, ihnen insbesondere nach Kräften beyzustehen.

"- Alsdann in vergangen zeitten nach abgang weillend ... des herrn Albrechts des römischen zu Hungarn und zu Behem kunig ... weillend die durchleuchtig fürstin kunigin Elizabeth, sein gemahel ir baider sun, unsern gnedigen herren kunig Lasslaw, als er noch ein jungs kynndel ist gebesen, dem allerdurchleuchtigisten fürsten und herren hern Fridrichen dem römischen kunig wider weillend unsers benannten herren kunig Albrechts geschefft, auch aller seiner erblichen kunigreich und fürstentumb ratt und willen, mitsambt der heiligen kron von Hungern geantwurt, und der in auswendig derselben seiner erbkunigkreich in uberswenkhlich stöss, zwittrecht und mynnrung seiner gnaden renntt und güllt, als uns das menigermallen als seiner gnaden geboren frewnd ertzellt und anbracht ist, kommen sind ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.Kurz, Gesch. K. Friedrichs IV. p. 271.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2781, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1452-03-19_6_0_13_0_0_2780_2781
(Abgerufen am 03.07.2020).