Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2563 von insgesamt 8972.

bestätigt die Stiftung der St. Clemens und St. Fridolins Capelle zu Laybach.

"- Bekennen daz für uns kam unser getrewr Heinreich Stawthaimer unser burger zu Laybach und gab uns zu erkennen, wie er und Katherina sein eliche hausfraw got zulob in den eren der lieben heilign sannd Clementen des pabstes und sannd Fridleins ain capelln am rayn in unserr stat zu Laybach in Krain von newen dingn gepawet darinn ain ewige mess und ain ewigen capplan von irm freyen aigen gut gestifft hieten als dann das der stifftbrief von in daruber gegeben klerlicher innhalt und begreiffet und bat uns dyemütiklich daz wir das als lanndsfürst gnedigkleich geruchten zu bestetten. Also haben wir angesehen solh vleissige bete und guten fursatz und besunder daz wir und unser erben die lehenschaft der bemeltn capellen nach seim abgang haben und die aim caplan als offt das zu schulden kumbt leihen und den aim yeden pharrer oder seim vicari zu Laybach presentiern sullen und mugn nach lautt seins besigeltn briefs, so er und die bemelt sein hawsfraw uns darumb gegeben haben. Und haben dadurch und auch daz wir des gotsdinsts so in derselben capellen volpracht wirdet tailhefftig werden, solh egemelt stifft von römischer kunigklicher macht und als herr und lanndsfürst der vorgeschriben lannd bestett und bestettn auch wissenntlich in krafft dits briefs ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2561, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-05-09_1_0_13_0_0_2560_2561
(Abgerufen am 25.09.2022).