Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2356 von insgesamt 8972.

erlässt desshalb eine Verordnung an die Gerichte, keine Unterthanen der Erzbischöfe von Mainz vorzuladen, sondern die Kläger an dieselben Erzbischöfe zu verweisen.

"- hat (uns fürbracht) wie das seine undertanen geistlich und weltlich durch die westvälischen heimlich gerichte und freien stule dick und vil swerlich geheischen furgevordert und furgenomen auch zu kost, schaden und arbait pracht werden wider ordnung des rechten auch uber das er sein stifft und die seinen für solich gerichte darczu antworten von unsern vorfarn am reich römischen kaisern und kunigen loblich gefreyet sey und hat uns diemuticlich gebeten ..."

Überlieferung/Literatur

O. 256.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2354, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1447-10-12_2_0_13_0_0_2354_2354
(Abgerufen am 27.11.2020).