Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2273 von insgesamt 8972.

K. Friedrich verbietet dem Erzbischof Friedrich von Salzburg auf Anrufen des Grafen Johann von Schaumberg, als Vogtes des Klosters Michelbeuern, von demselben Kloster eine neue, bisher ungewöhnliche, Steuer zu erheben.

"- hat uns als einen römischen kunig angerufen und gepeten, im und dem closter hierüber mit billiger hilff zw fürsehen, wann wir im ein obrister vogt und beschirmer des und aller ander gotzhawser seien ...""- dass darüber niemands chain gewalt noch gerechtigkait haben soll, dann er und sein nachkomen allein hindangesezt den gewalt den du und ein yeglicher ertzbischof von Saltzburg in geistlichen sachen und nicht meer uber das closter habend ..."

Überlieferung/Literatur

Filz, Gesch. v. Michelbeuern, p. 845.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2271, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1447-03-31_1_0_13_0_0_2271_2271
(Abgerufen am 23.11.2020).