Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2230 von insgesamt 8972.

Er und sein Bruder Herzog Albrecht erhalten von Sigmund von Newnhaus einen landesfürstlichen Satz per 25 Pfund Pfenning auf der Mauth zu Klagenfurt zurück. Dessen Bruder Wolfgang von Newnhaus willigt ein.

"- als weylent der edel und vest Conrat von Kreig ... fumf und czwaynczigk phunt gelts die im von unser gnedigen herschafft von Österreich etc. löblicher gedächtnus auf der maut zu Chlagenfurt in saczweis verschriben gewesen sind weylend herr Sigmunden vom Newnhaus seligen hawbtman zu Rain meinen lieben vetern und seinen erben fur drithalb hundert phunt phening verrer zu pfanndt verseczt und verschriben hat ... und wann dieselb geltschuld und sacz von dem egenantn meinem lieben veter seligen an mich und meinen brueder Wolfgang ... erblich komen und mir her wider besunder von meinen benannten lieben brueder mit ausczaigung unsers erbtails gevallen sind ... Nu hab ich durich merer hail mein und meiner vorvodern sel, mit meinen gueten willen ... denselben satz ... ubergegeben ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2228, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1447-01-17_1_0_13_0_0_2228_2228
(Abgerufen am 22.04.2024).