Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2177 von insgesamt 8972.

Die Stadt Wien schreibt an die ungarischen Stände; falls sie bey der jetzt versammelten Landschaft ihr Anbringen erneuern würden, so hofften sie, dieselbe werde sich geneigt finden lassen (sammt ihr), Abgesandte zu ihnen zu schicken, doch müsste denselben sicheres Geleit gegeben werden.

In einem P. S. heisset es: "uns bedeicht nicht pesser sein, denn das noch zwischen unserm gnedigsten herren dem römischen kunig und ew gehalten wurden, also das lannd und leut zu frid und gemach kumen ..."

Überlieferung/Literatur

Kollar, Anal. Vindobon. II. p. 1244.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2175, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-10-30_2_0_13_0_0_2175_2175
(Abgerufen am 23.02.2020).