Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2116 von insgesamt 8972.

beauftragt den Bischof Gottfried von Würzburg, über das Schloss Baden im Ergau, welches die Eidgenossen zu K. Sigmunds Zeiten im Frieden gebrochen haben, Kundschaft und Zeugniss einzuziehen und selbe unter seinem Insiegel nach Ulm einzusenden, auf dessen Bürgermeister und Rath, Herzog Albrecht von Oesterreich und die Eidgenossen zur Entscheidung ihrer Zwietracht und Spänne halber compromittirt haben, it. ein gleicher Auftrag an den Conrad von Busnang, Domherrn von Strassburg.

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.v. {Chmel} Urk. Mat. I. Bd. Nr. LXXXIII. (83)

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2114, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-07-09_1_0_13_0_0_2114_2114
(Abgerufen am 28.09.2021).