Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 2062 von insgesamt 8972.

verweiset, als Vormund K. Ladislaus, die Brüder Johann und Procop von Rabenstein wegen einer Schuld von 160 Schock böhmischen Groschen (sammt Zinsen und Schäden) von K. Sigmund her, auf die Judenschaft der Stadt Budweis, welche ihnen jährlich 24 Schock Groschen geben soll, bis die Schuld getilgt ist.

"- Als vor ettlichn zeiten K. Sigmund löblicher gedechtnuss unser vorfar unsern lieben getruen Janen und Procopien von Rabenstein ettlich schuld nemlich zwayhundert schokch behemischer grossen auf ettlichen sein und der crone von Beheim steten verschriben und verweiset hat, und doch darnach kunig Albrecht auch löblicher gedechtnuss unser lieber vetter dieselben iic schockh den egenanten Janen und Procopen auf die fleischpenckh in der alten stat zu Prag von newes verschriben und sy dahin uberfurt hat, nach lautt seiner kuniglichen brieve daruber gegebn. Also ist fur uns kommen der egenant Procop von sein und seins bruder wegen und hat uns erczelet wie im von denselbn fleischpenckn nach kunig Albrechts tod bisz auf dise zeitt nichts geraicht worden sey. Ueber solichen trost den derselb kunig Albrecht dem egenanten Procopen durch ettlich sein rate hat zusagen lassen nemlich was in an denselben fleischpenckn abging das wolt er in gnediclich an andern ennden seiner cammer verweisen und schaffen und hat uns diemuticlich gebeten in und seinen bruder darinn von unsers vettern kunig Laslawns wegen gnediclich zuversorgn derselbn vorhaldn summ und auch ettlicher scheden die derselb Procop in unserm und kunig Laslaws dinste an pferden empfangen hat, bisz auf dise zeit solich summ bald verhaldn czinse und scheden uberslagen sind und c und lx schokh machen ..."

Überlieferung/Literatur

O. 224.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 2060, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-04-04_1_0_13_0_0_2060_2060
(Abgerufen am 31.10.2020).