Regestendatenbank - 204.554 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen die Regesten 901 bis 950 von insgesamt 8972

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - Chmel n. 899

1442 Sine die, Frankfurt

verleiht dem Seiz Geuder von Nürnberg für sich und anstatt Merten, Heinzen und Sebolden Geuder, den halben Markt zum Heroltsberg.

"die vogtschafft die halsgericht und ettliche guter die darein gehorn die zway Geschaide und was sy da haben zu Bruck zu Herpperstorff Pulach, Understorff...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 900

1442 Sine die, Frankfurt

erlaubt dem Grafen Johann zu Wertheim den Zoll zu Kretenbach zu erhöhen.

"also daz er und sein lehenserben furder auf dem obgenanten zoll zu Kretenbach von einem iglichen swine einen haller und von einem iglichen rinde zwen pfenning zu dem vordern so man daselbst aufzuheben und zu nemen pfligt...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 901

1442 Sine die, Frankfurt

ernennt den Grafen Wilhelm zu Hennenberg zum Schirmer des Klosters Ebrach.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 902

1442 Sine die, Frankfurt

verleiht dem Hanns Ulrich von Stoffel das Schloss Stoffel, "das er ettwann von Haubten Marschalh von Bappenheim an sich gekauffet und im kaiser Sigmund verwilligt und furbas gelihen hat ..."

"it. das Burgstal und den Bauhof zu Haubal und die Vischenz in dem Bomingersee."

Details

Friedrich III. - Chmel n. 903

1442 Sine die, Frankfurt

verleiht dem Ritter Friedrich von der Sparre

"die wise an den Dolen. Item zu Dornheim den weyn zehennde halber und den wald daselbs item einen zehende zu Bottentale gelegn in der locher marck, item zehen malter ze Birckauwe ettwe me ettwe mynner, item zu Poppenheim vier malder waicz geldes und...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 904

1442 Sine die, Frankfurt

verleiht dem Ritter Conrad von Rosenberg das Schloss Gutzheim, welches bisher freyes Eigen gewesen, das derselbe Conrad aber dem Reiche übergeben hatte, als Reichserblehen (und seiner Gemahlin Margareth gebornen von Sewnsheim) für Söhne und Töchter.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 905

1442 Sine die, Frankfurt

verleiht dem Wierich von Hohemburg von Reichs wegen die Veste Hohemburg mit ihrem "Begriff", das halbe Dorf Winden, it. Ingelsam, Rode, Steinfels, Obern-Hoffen, Nyder-Yngelsam und Hunssbach.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 906

1442 Sine die, Frankfurt

bestätigt die Privilegien der Stadt Monthabur (Monthabuyr) im Trierer-Bisthum.

"und besunder solh gnad und frihait als unser vorfar kaiser Karl seliger gedechtnuss denselben burgern bestettiget und gegeben hat das si mit allen iren gewandn und gutern von Monthabur ze Mencz Franckfort Fridburg...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 907

1442 August 1, Frankfurt

gibt dem Nicolaus Gundelfinger, Licenciat in Decretis, einen Dienstbrief "cum salvo conductu ..."

Details

Friedrich III. - Chmel n. 908

1442 August 1, Frankfurt

gibt dem Johann Ergershaimer einen Wappenbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 909

1442 August 1, Frankfurt

verleiht dem Johann von Cron den heiligen Berg und das Dorf Borggrin "mit der manschafft bei der stat zu Götingen und all und igliche guter wie die genant und wo die gelegen sind die Herman von Gron sein vater die weil er lebte gehabt hat ..."

Details

Friedrich III. - Chmel n. 910

1442 August 1, Frankfurt

verleiht dem Ludwig Zehender, Schultheiss zu Aarau, als Lehenträger der Stadt Aarau das Burgstall Künigstein mit den Dörfern Küttingen, Ober- und Nieder-Erlespach, mit allem Zugehör.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 911

1442 August 1, Frankfurt

legitimirt den Johann und Peter von Sachsenhausen (de soluto nobili Rudolffo de S. Milite et soluta genitos).

Details

Friedrich III. - Chmel n. 912

1442 August 1, Frankfurt

bestätigt die Privilegien des Klosters St. Matthias ausserhalb der Mauern der Stadt Trier.

"et presertim donationem felicis memorie Heinrici secundi imperatoris predecessoris nostri factam de villa quadam appellata Vilmar in pago Logenati cum pertinentiis universis, nec non donationem per...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 913

1442 August 1, Frankfurt

bestellt zwey Capitularen von St. Stephan in Strassburg, und zwey Personen vom Magistrate daselbst zu Defensoren und Conservatoren der Privilegien des besagten Capitels von St. Stephan.

"cum itaque monasterium seu collegium sancti Stephani in prefata urbe Argentinensi in qua homines utriusque...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 914

1442 August 1, Frankfurt

bestätigt die Belehnung Herzog Gerhards mit dem Lande Geldern und Zütphen, nebst der Confirmation der wider Arnolt von Egmund, welcher sich Herzog zu Geldern nennet, ergangenen Acht und Aberacht, durch K. Sigmund.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 915

1442 August 1, Frankfurt

verleiht dem Bischof Peter von Augsburg die Regalien und bestätigt seine und seines Domcapitels Privilegien. Pön 100 Mark Gold.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 916

1442 August 1, Frankfurt

bestätigt als Vormund K. Ladislaus P. und als Herzog von Oesterreich die Privilegien der Pfarre Berchtoldsdorf.

"Daz fur uns komen ist der ersam meister Thoman Ebendorffer von Haselbach lerer der heiligen geschrifft, korherr zu sannd Stephan ze Wienn und pfarrer zu Berchtoldsdorf unser rate ......

Details

Friedrich III. - Chmel n. 917

1442 August 2, Frankfurt

gibt dem Rudolph Lün einen Dienstbrief als Secretär.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 918

1442 August 2, Frankfurt

verleiht dem Helfrich ein Ungelt zu Niederdorfelden "von iglichem wagen sechs alt heller und von iglichem karren dry alt heller".

Details

Friedrich III. - Chmel n. 919

1442 August 2, Frankfurt

verleiht dem Conz von Veningen das Burglein mit dem Dorfe Dachspach.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 920

1442 August 2, Frankfurt

erklärt, dass man den Gawin von Schwamberg, Vetter genannt, welcher, vermöge vorgebrachten Zeugnisses von K. Ladislaus von Pohlen, von edlen Ahnen und Vorfahren in Pohlen herstammt, solcher seiner Geburt und "kuntschaft" an allen Orten geniessen lassen soll.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 921

1442 August 2, Frankfurt

verleiht dem Hanns von Seckendorf, genannt Nolt, als dem nächsten Erben die Güter, so Eberhard vom Berge sel. verlassen hat.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 922

1442 August 2, Frankfurt

bestätigt die Privilegien Gumprechts von Neunar, Grafen zu Limburg, Erbvogts der Kirche zu Cölln.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 923

1442 August 2, Frankfurt

bestätigt die Privilegien der Stadt Würzburg, mit Inserirung eines Briefes von K. Ludwig dem Baier, "geben zu Wirtzburg an sant Lucientag 1342, die freiheit von fremden gerichten betreffend." Pön 30 Pfund Gold.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 924

1442 August 3, Frankfurt

gibt dem Bischof Heinrich von Constanz von neuem den Arm oder Winkel des Bodensees zwischen dem Schlosse Arbon und dem Hofe zu Horn.

"das wir mit guter kuntschafft alter freiheiten und guldin bullen underricht sind wie der arm oder winkel der da gat uss dem Bodensew und gelegen ist zwuschen dem...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 925

1442 August 3, Frankfurt

bestätigt das Urtheil, vermöge dessen die Dompropstey zu Würzburg dem Niclas von Feckendorf ab- und dem Philipp von Sirecke zugesprochen wird.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 926

1442 August 3, Frankfurt

bestätigt die Privilegien der Laibacher (in Krain), und erlaubt ihnen, mit rothem Wachs zu siegeln.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 927

1442 August 4, Frankfurt

gibt dem Gotfried Usingen von Bonn, Medicinae Doctor, einen Dienstbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 928

1442 August 4, Frankfurt

nimmt die Universität zu Cölln in Reichsschutz.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 929

1442 August 5, Frankfurt

gibt dem Ulrich Nenninger ein Wappen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 930

1442 August 5, Frankfurt

gibt dem Dietrich Strit von Niedern-Lonstain ein Wappen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 931

1442 August 5, Frankfurt

bestätigt die Privilegien des Dietrich von Ysemburg, Herrn zu Budingen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 932

1442 August 5, Frankfurt

verleiht dem Hertrich, Hanns und Lienhart zu Reyn ein Haus und einen Hof zu Mülhausen.

"die da stosset an Hannsen Hebers ritters gesessende item den klain zehenden halber als zwing und bann der yeczgenanten stat begriffen hat item den halben eiter zehenden in der vorgenanten stat ..."

Details

Friedrich III. - Chmel n. 933

1442 August 5, Frankfurt

bestätigt die Privilegien des Johann, Herrn zu Wunenburg und zu Bilstein.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 934

1442 August 5, Frankfurt

nimmt den Clerus der Mainzer-Diöcese in den Reichsschutz und bestätigt dessen Privilegien, als deren Schirmer die geistlichen Churfürsten, die Pfalzgrafen bey Rhein, die Grafen zu Catzenelnbogen und zu Hanau, wie auch die von Eppenstein, Künigstein und Isemburg ernannt werden. Pön 100 Mark...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 935

1442 August 6, Frankfurt

legitimirt den Kolin von Steynen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 936

1442 August 6, Frankfurt

legitimirt den Heinrich Styrn den jüngern (de soluto et soluta genitum).

Details

Friedrich III. - Chmel n. 937

1442 August 6, Frankfurt

erlässt einen Rechtsspruch in Ansehung der durch die Grafen Johann und Ulrich von Oettingen dem Herzog Ludwig dem ältern von Bayern, Pfalzgrafen bey Rhein und den Seinen von Langingen verursachten Schäden und Verwüstung.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 938

1442 August 6, Frankfurt

verleiht dem Franke von Cronenberg die Burg und Stadt Kronenberg, dann das Dorf Eschborn "und die gemainen Reine lute darin und darczu gehorende", alles halb, dann ein Sechstheil von der andern Hälfte, und bestätigt seine Privilegien.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 939

1442 August 6, Frankfurt

erlaubt den Herzogen Otto, Wilhelm, Friedrich und Heinrich von Braunschweig-Lüneburg, einen Zoll zu erheben. Pön 50 Mark Gold.

"ut in aqua sive flumine Elmenoloe in principatu seu ditione Lunuburgensi passagium sive theolonium constituere imponere et habere ac de qualibet libra que inibi vulgo...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 940

1442 August 7, Frankfurt

legitimirt den Bernhard, Sohn des Johann Noldes de Brula (de soluto et soluta genitum).

Details

Friedrich III. - Chmel n. 941

1442 August 7, Frankfurt

legitimirt den Wilhelm und Johann von Czirne (inferiori), Söhne des Johann Portner ("de legitimo et soluta").

Details

Friedrich III. - Chmel n. 942

1442 August 7, Frankfurt

bestätigt die Privilegien und Pfandschaften u. s. w. des Herzogs Gerhard zu Jülich. Pön 1000 Mark Gold.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 943

1442 August 8, Frankfurt

legitimirt den Heinrich Fende und seine Schwester Agnes (ex conjugato et soluta genitos).

Details

Friedrich III. - Chmel n. 944

1442 August 8, Frankfurt

legitimirt den Jacob von Ringelberg.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 945

1442 August 8, Frankfurt

bestätigt dem Burkhart von Homburg, Ritter, und den Kindern seines sel. Bruders Albrecht ihre Privilegien und die Pfandschaft auf den Stadtsteuern zu Weil und Dinkelsbühl, die ihnen von K. Sigmund für 800 Mark Silber verpfändet wurden.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 946

1442 August 8, Frankfurt

bestätigt einen inserirten Brief K. Sigmunds, Dat. Nüremberge 1422, 16. July, vermög welchen derselbe den Caspar Schlick, Herrn zu Neuhaus (novi castri), Weisskirchen gemeiniglich genannt, seinen Secretär, zum Baronat erhebt; it. einen zweyten inserirten Brief K. Sigmunds, Dat. Prage 1437, 30....

Details

Friedrich III. - Chmel n. 947

1442 August 8, Frankfurt

bestätigt einen inserirten Brief K. Sigmunds, Dat. Nuremberge, 1431, 21. August, worin derselbe dem Caspar Schlick die Burg und Stadt Bassano verleiht; item einen zweiten Brief K. Sigmunds, Dat. Rome 1434, 31. Maji, worin er ihm dieselbe Grafschaft und alle Freyheiten bestätigt.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 948

1442 August 8, Frankfurt

bestätigt die Privilegien des Domcapitels zu Bamberg. Inserirt sind: 1. ein Brief K. Karls IV., Dat. Nüremberg, 1376, 18. October (Freyheit von fremden Gerichten); 2. von K. Ruprecht, Dat. Nüremberg 1401, 14. May (Reichsschutz und dass sie nicht pfandbar seyn sollen für einen Bischof von...

Details