Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 1864 von insgesamt 8972.

erklärt, dass der Auftrag, den er auf Ersuchen des Bürgermeisters und Rathes zu Mainz dem Churfürsten Ludwig von der Pfalz gegeben, dieselben von Mainz zu schirmen, und die von ihnen vor geraumer Zeit mit dem gedachten Churfürsten eingegangene Verpflichtung, dem Erzbischof Dietrich von Mainz und dem Stift an ihren Freiheiten und Rechten keinen Schaden bringen soll.

"- und hat (Dietrich) uns auch furter daby berichtet, daz er sy darumb fur dem vorgenanten unserm oheim dem pfalczgraven beteidingt habe und mit in in rechtlichen usztrag und recht habe müssen treten, daz auch der egenant unser oheim unserm neven von Mencze vorgenant ein fruntliche zusage getan solle han, daz er die von Mencze wider den genanten unsern neven erczbischoff Dietrich und seinen stifft nit verteydingn welle, deshalben ..."

Überlieferung/Literatur

O. 206.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 1862, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-10-14_1_0_13_0_0_1862_1862
(Abgerufen am 20.10.2019).