Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 1621 von insgesamt 8972.

stiftet an der Pfarrkirche zu St. Ulrich zu Wiener-Neustadt ausser dem Neukirchnerthore eine Propstey mit weltlichen Chorherren nach der Regel des heil. Augustins (bis zur Erbauung einer neuen Kirche). Der Propst und das Convent erhielten die Lehenschaft über die Pfarrkirche auf der Burg im Ennsthale, die Corporus Christi-Capelle in der Burg zu Neustadt, beyde mit allen Rechten, dann die Unterthanen und Güter der abgebrochenen Veste Grimmenstein, 20 Pfund Wienerpfenninge aus dem Gerichte zu Neustadt und zwey Mühlen als Dotation. - Propst, Dechant, 11 Chorherren. Von diesen Einkünften soll der Propst 50 Pfund Wienerpfenning, der Dechant 30 und jeder Chorherr 20 Gulden ungr. oder Ducaten jährlich beziehen.

Überlieferung/Literatur

Pez, Anecd. VI. (III. 293). Böheim, Gesch. v. Neust. I. 117. Kirchl. Topographie von Oest. XII. 49.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 1619, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-04-05_2_0_13_0_0_1619_1619
(Abgerufen am 23.05.2022).