Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 1835 von insgesamt 8972.

bestätigt den Gebrüdern Johann und Albrecht, Markgrafen zu Brandenburg und Burggrafen zu Nürnberg den schon ihren Vorfahren aufgetragenen Schutz und Schirm der Zunft und Gesellschaft der Kessler

"Irer land und anderer gegend die in disen nachgeschribnen kreisen und terminen an meniclichs intrag und hindernuss uncz her ye und ye gearbait habn, mit namen von irem lande uncz gen Rotemburg an der Tauber von dannen uncz gen Offenheim von dannen uncz gen Pybert daz da gewesen ist auf der strassen von der Newnstat uncz gen Wirczpurg von dann uncz gen Geyselwind auff die Steig, von dann uncz gen Kunigsperg, von dann biss an den Duringnwalt hinumb biss gen Durssrewt, von dann biss an den Reng von dannen biss an die Tunaw und geet an der Tunaw auf biss gen Bappenheim und die Altmul von Bappenheim biss gen Riet, von Riet biss gen Lewtershawsen und geet darnach auf Ostheimersteig, und geet darumb widerumb gen Rotemburg an die Tauber als obn geschribn stett, als andere ire arme lute zu hanthabn und zu versprechen und wie sie nu vernomen habn, daz ettlich kesler und ander handwerichlewt die dorynn und in soliche zunfft frihait und in den obgeschribn cirkel nicht gehörn."

Überlieferung/Literatur

O. 194.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 1833, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-00-00_44_0_13_0_0_1833_1833
(Abgerufen am 21.01.2021).