Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 1515 von insgesamt 8972.

K. Friedrich schliesst für sich und K. Ladislaus und die Herzoge Albrecht und Sigmund von Oesterreich mit den Grafen von Cilly einen Erbvertrag.

"- in solicher masz und beschaidenheit, ob beschee das gottes des almechtigen gnad nicht verhenge, das wir alle abgiengen, und von dieser welt verschieden und nicht leibserben das sone weren, hinder uns liessen, oder ob wir sune gewunnen und das die an leibserben das sun weren, oder wenn unser erben an sune in dhainen kumfftigen zeiten abgingen, das dann die egenanten graf Friedrich und graf Ulrich und ir erben mans namen die egenant grafschafft Mitterburg und was das haws von Osterreich in Isterreich hat, item die grafschafft Mettling mit dem slosse Meychaw item das Newnstetl in der Windischen Marck, item Landstrasz Tyfer Hohennegk Sachssenfelden Adelsperg und Wippach mit allen iren zugehorungen eren und herlikaiten was wir derselben nach unser aller abgang, als vorgemelt ist ungeverlich hinder uns lassen mit vollen rechtn und mit ganczer und voller herschafft erben und gevallen sullen auf die obgenanten von Cili, und alle ire manserben die zu besiczen zu haben und zu nyessen, als ander ir grafschefft und herschefft on alle auszug und widerrede ungeverlich."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv., auch N. 158.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 1513, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-08-16_5_0_13_0_0_1513_1513
(Abgerufen am 05.07.2020).