Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 1400 von insgesamt 8972.

K. Friedrich und sein Bruder Herzog Albrecht schliessen miteinander einen Friedensvertrag und Vergleich.

"... Darnach daz unser gnedigister herr kunig Fridrich, all sein und unser herczog Albrechts erblich fürstentumb land und herscheffte, zwey iar, die sich zu dem nachstkünftigen auffarttag anheben sullen, mit aller gewaltsame und herlichkeit regieren, verwesen, ausrichten und inhaben sol und mag ... Item es sullen auch die benanten öbristen ambtleut der nücz, als der lanntschreiber und die zwen vicztumb, uns egenanten kunig Fridreichen, und herczog Albrechten, glubnüss tun, daz sy uns besten yglichen gleich halben tail, der egemelten nücz und gult so sy selber innemen, von den emptern irer verwesung ... raichen und geben ... Item es süllen unser kunig Fridreichs bruder, herczog Albrechten, die stet und geslözzer Judemburg, Lewben, Voytsperg, Windischgrecz, Pleyburg, Uebelpach, Messtain, Stolnikch in der Stencz etc. mit allen nüczen und zugehörungen, die egenanten zway jar beleiben inzehaben, als er die yeczunt innhat, so sol unser gnedigister herr kunig Fridrich all nucz und gult, so von der Newnstat und allen andern geslozzen und herschefften, hiedishalb des Semeryngs unserr beder veterlichen erbs gevallen, alain innemen (doch soll eine Ausgleichung statt finden)." Die Unterhaltung der Prinzessin Katharina ihrer Schwester soll von beyden zu gleichen Theilen bestritten werden. "Item von derselben unserr swester junckchfrawn Kathrein mittgab und heyratguts wegen, wenn sy verheyrat wirdet daz dieselb mittgab sol geslagen werden auf all prelaten, stet und urbarleüt, unserr beder erblichen lannde, auch auf die, so wir herczog Albrecht, in denselben lannden yecz innhaben, als dann das von alter von sölchs heyratguts wegen, herkomen ist ..." Als Ersatz für ausstehende Nutzungen gibt Friedrich dem Albrecht 6000 ungrische Ducaten in 2 Raten.

Überlieferung/Literatur

Kurz, Friedrich IV. I. 254.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 1398, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-03-30_1_0_13_0_0_1398_1398
(Abgerufen am 27.11.2021).