Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 1076 von insgesamt 8972.

verleiht dem Walther von Thann und seinen Brüdern das Schultheissenamt zu Wassenheim "und das halb gericht daselbs und den nydern dynckhoff den man spricht des künigshofe zu Wassenheim item die pfening zins daselbs den vogtweinzins daselbst, und das halb gericht zu Fridesheim und zu Uttelnheim;" bestätigt ihre Privilegien und verleiht ihnen des Privilegium, dass sie die Güter ihrer Leute, so ohne ihr Wissen und Willen hinweg ziehen, besitzen und geniessen mögen.

"wer es sach das furbaszmer irer lute ainer oder mer usz den obgenanten dorffern und gutern von in oder iren erben hinweg in ein stat merckt oder dorff oder hinder ander herschafft zugen an ir oder irer erben willen wissen oder verhengnuss und in die guter unbeseczt liessen ligen das dann si oder ire erben auf solich guter da si dann von geczogen sind stewr und bete slahen und gewondlich dinst vordern und nemen sollen und mogen, als ob si noch auf den gutern und hinder in sessen und derselb Walther und sein bruder und ir erben sollen ouch dieselben lute die also hinweg geczogen sind vordern und manen wider zu komen auf die guter und die zu besiczen und wer es sach das solich lute auf die guter nit zichen oder solh gewondlich stewr und bete nicht geben noch gewondlich dinst davon tun wolten als si vorgetan und gegeben hetten das sy under in auf den gutern sassen so sollen sy un dir erben solich guter so lanng inn haben und der geniessen bisz solh lute die beseczen und davon tun als sich gehöret von allermeniclich ungehindert ..."

Überlieferung/Literatur

N. 47.

Nachträge

Nachträge (1)

Nachtrag von Bernhard Metz, eingereicht am 26.08.2009.

Ausfertigung: StadtA Straßburg CH 4805. Vidimus (1485 Sept. 17): ebd. CH 6856.

Die amtlichen Formen der Ortsnamen sind:

Dahn (Südpfalz - nicht Thann im Oberelsaß!)

Wasselnheim (frz. Wasselonne), Unterelsaß

Friedolsheim (nahe dabei)

Ittlenheim (nahe dabei).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 1074, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-08-31_4_0_13_0_0_1074_1074
(Abgerufen am 21.04.2021).