Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 791 von insgesamt 8972.

bestätigt die Privilegien der Herzoge von Oesterreich (K. Ladislaus P., Herzogs Albrecht, Herzogs Sigmund). Mit Bewilligung der Churfürsten von Mainz, Cölln, Trier, Pfalz, Sachsen und Brandenburg. (K. Georgs von Böhmen Bewilligung erfolgte am St. Peterstag ad Cathedram 1463).

"... zimmet uns auch gebürlich, dass wir solch ehr, gnad, und freyheit, die unsere vorfordern die durchleuchten fürsten, und das löbliche hauss von Oesterreich, von dem heil. römischen reich und von alten kaysern und königen, mit ihrem blutvergiessen schwären darlegungen und arbeiten in der heiligen christenheit, und des heiligen reichs diensten erworben, und kostbarlich verdient und erarnet haben, durch solche dienste und bestandene trew, sie auch vormals erhöchet, und zu dem heiligen reich erkoren worden sein, und dass manich und lange jahr vestiglich und löblich verweset und regiert haben, nicht vergessen, sonder deren ingedenk sein, alsdann die vernunfft und alle recht das billich heischen und naturlich lieb und zueneigung unser geburt und stammes, dass auch nach billigkeit und redlichkeit möglich vordern ..."

Überlieferung/Literatur

Abgedruckt bey Schrötter, I. Abh. aus dem österr. Staatsrechte I. 185, früher schon bey Strein, Rousset Suppl. au corps dipl. T. I. p. II., p. 386. Lünig, D. R.-Archiv VII. 28.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 789, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-25_7_0_13_0_0_789_789
(Abgerufen am 27.11.2020).