Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 731 von insgesamt 8972.

bestätigt dem Heinrich von Fleckenstein, dem alten, jene Reichslehen, welche ihm zu K. Albrechts (II.) Zeiten der Herzog Ludwig von Bayern, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchsess, verliehen hatte, gelegen in der Reichslandvogtey in Nieder-Elsass.

"Mit namen zehende halb pfunt gelts Strassburger werunge uf ettlichen husern in der stat zu Obern Ehenheim gelegen die man zu zinse davon gibt, item vier und zwenczig rebeacker in Obern Ehenheimer banne an einer furch gelegen, nebent den awen by sant Nabor den man spricht die Lanndsperger mitten; item by vierczig acker und matten auch in Obern Ehenheimer banne gelegen in dem gezircke, das da heisset by dem Rymerssberge der sint by den vier und zwenczig die da heissent die kriegesmatten, item sechs acker reben auch in dem obgenanten banne zu Obern Ehenheim an dem ennde gelegen, das da haisset das Bentzenloch, item zwen acker matten unden an denselben reben gelegen, item die kunigs lude in dem dorffe zu Zellewilr, item zwen huffen an dem korn und habern zehenden zu Wahsselnheim fur ein verfallen burglehen, als das dem heiligen riche von todes wegen Eberharts von Landesperg verfallen und ledig worden ist, zu manlehen und burglehen in massen das der vorgenant Eberhart und sin altfordern mit allen seinen rechten und zugehorungen von dem heil. rich gehabt getragen und des genossen hant, item ein nundenteile des zehenden in den zweyn dörffern Wulffyssheim und Melssheim und zwey vierteil korngelts zu Franckenheim, und vierdehalp viertail zu Bossendorf, und die Valckmule geynsit Pfaffenhofen, mit allem begriff, huser hofestat raingart als sie gelegen ist, uff der Rotbach item vierzehen mannes matten gelegen an dem Buchberge, und zwey und zweinczig felt acker in dem banne zu Hochfelden, und das durchziehende holcz in Kagenfurt nebent den herren von Ochssenstain ..."

Überlieferung/Literatur

N. 105.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 729, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-17_9_0_13_0_0_729_729
(Abgerufen am 24.01.2021).