Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 721 von insgesamt 8972.

verleiht dem Grafen Johann von Nassau folgende Reichslehen:

"Drey tornesse am zolle zu Lamstein von ieglichem zolfuder sweres und kauffmanschacz des gelichter gebürende." "Item zwen tornesse am zolle zu Gerunsheim desselben gleichen." "Item Wissebaden burg und stat mit aller irer zugehörung." "Item einen hoff heist Mechtolhusn der in ein lanndgericht gehort in demselben hof das hoeste gericht uber hals und haupt." "Item ein berg heist Kaschoren mit aller seiner zugehorunde." "Item ein gulden und eine silbrene müntze zu Wissebaden zu slahen." "Item ein fare uber den Rein und wider heruber zu Bieberg eine halbe meile underwendig Mentz gelegen." "Item ein dorff in der Wederawe gelegen genant Holczhusen und sechzig achtail korngülte daselbs." "Item zwo awe gein Nakheim uber gelegen ungeverlich." "Item ein awe obwendig Ginsheim gelegen, die etwann langhenne ein burger zu Menntze innegehabt hat." "Item zwo awen gen Gynszheim gelegen die ain Heinrich zum Jungin inne hat, die ander die Genssfleisser hant." "Item ein awe gelegen gen Gunssheim über die Peter zum Jungin innhat und nu Elesgyn Dulin innehat." "Item ein awe gelegen obwendig Biberg genant die kartuser awe." "Item ein awe zu Nakheim die do liegt an der gemain awen die Peter Silberberg inne hat." "Item ein awe gen Nackheim uber an der site Dilmans awe von Nackheim des ritters gen Ascheim zugelegen." "Item ein wisen an dem Ascheimer hamme gelegen die Arnolt zum Gelehusen innehat." "Item ein awe gen Biberg uber gelegen genant Wartemberg awen." "Item ein awe zwischen Scherstein und Kratzerort undewendig Mentz gelegen."

Überlieferung/Literatur

N. 198.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 719, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-16_13_0_13_0_0_719_719
(Abgerufen am 17.08.2019).