Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 604 von insgesamt 8972.

bestellt den Erzbischof von Cölln, den Bischof von Lüttich, den Herzog von Jülich, die Edlen von Hoynsperg und die Stadt Aachen zu Defensoren des Capitels der L. Frauenkirche zu Aachen gegen die Verletzer der Anordnungen K. Friedrichs II. und K. Carls IV. zur Sicherung der geistlichen Freyheit. Die dabey ausgesprochene Pön gegen die Verletzer ist 100 Mark Gold.; wird feyerlich vom Churfürsten Dietrich von Cölln gekrönt.

"- exhibita petitio continebat, quod nonnulli perversis eorum conatibus adversus dive memorie, tam karoli quarti quam Friderici secundi olim Romanorum Imperatorum predecessorum nostrorum leges et constitutiones pro augmento atque defensione ecclesiastice libertatis editas et sancitas prefatos prepositum decanum Canonicos Capitulum et personas in suis personis et rebus diversis injuriis afficientes pro eo quod tam per constitutiones et leges eorumque sanxionem inflictarum penarum executio absque animadversione negligitur machinari non verentur in subversionem huiusmodi libertatis ecclesiastice et dictorum prepositi decani Capituli et personarum dampnum dispendium et gravamen ... Quare ..."

Überlieferung/Literatur

N. 111.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 602, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-06-16_1_0_13_0_0_602_602
(Abgerufen am 10.04.2021).