Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 593 von insgesamt 8972.

K. Friedrich erlaubt, dass Berthold und Hanns Mansen, Gebrüder, und der Sohn des sel. Hanns Schönmonzen den Conrad von Reinhartsweiler anstatt des verstorbenen Hanns Zorn, genannt Schenk, zu ihnen in die Gemeinschaft der Lehen aufnehmen, welche folgende sind:

"zum ersten zu dem Obernbettenstorf ain korn zehenden mit allen den rechten die darczu gehornt, zu dem Nydern bettendorff ain korn zehendn und in demselbn Dorff uf der Meygenen drey phund und funf schilling Strassburger phenning gelts und an dem ersten montag nach sand Johannstag zu Synigihtn ain pfund und vier schilling gelts und den kirchensacz in demselben Dorff mit allen den Rechten so zu dem vorgenanten gelt und den kirchensacz gehorent, zu Surburg ein Mat heisset das Rot und zway phund Straszburger phenning gelts die gibt man auf sand Argastestag, so slecht man in das Astbruch xiiij gewar Swein alle Jar zu Lanngerswilr newn sester Rocken und zwen Cappun zu Ulwilre und zu Altdorff xiiij viertail habern gelts zu Obernehenheim in dem Ban acht acker Reben und zwainczig Omen Weingelts und drey phund Strassburger phenning gelts."

Überlieferung/Literatur

O. 138.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 591, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-06-07_1_0_13_0_0_591_591
(Abgerufen am 22.04.2021).