Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 442 von insgesamt 8972.

Fehdebrief des Jan Czappekch von Saan und von Hohenwald, obristen Hauptmanns des Königs Wladislaw von Pohlen (und Ungarn) zu Anger, gegen K. Friedrich, die Anwälte von Oesterreich und den Magistrat der Stadt Wien, weil einige Oesterreicher in sein Dorf gefallen waren und mehrere seiner Leute gefangen hatten, obschon er nur eigentlich ein Feind des Christoph von Liechtenstain war (im Namen der Wandala von Wolffaw).

Dabey ist auch ein Fehdebrief des Roman Liechtenawer zu Anger vom 21. Jänner 1442, aus gleicher Ursache, im Namen der Wandala von Wolffaw, deren Diener er ist, "die in grosser beswerung gegen ew gewesen ist, und nechtigclich von ew hat trachten müssen ..."

Überlieferung/Literatur

Kollar, Anal. Vindob. II. 1027.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 441, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-01-25_1_0_13_0_0_441_441
(Abgerufen am 26.06.2022).