Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 448 von insgesamt 8972.

befiehlt den Gebrüdern Ludwig und Ulrich, Grafen zu Wirtemberg, und dem Heinrich Leubing, Propst zu Heiligenstadt, "lehrer in kayserlichen und Licentiat in geistlichen Rechten k. Rath und Protonotar", dass sie zwischen einigen vom Adel und der Ritterschaft einerseits und etlichen Reichsstädten und ihren Bundesgenossen andererseits, die in Zwietracht gerathen waren (und deren Vereinigung am Reichsstage zu Frankfurt hätte vorgenommen werden sollen (zu Martini), "das sich dann zu der Zyte nit hat mogen finden" ... "und wan wir nu vernemen das solich unwillen, kriege und feyndschafft sich ye lennger ye grosser machen, darausz dann sich unwiderbringlicher unrat, in dem heiligen Reich, und mit namen in dewtschen lannden wo darzu in einer kurcz nicht nach notdurfft getan wurde") Frieden zu erhalten suchen sollen, und sie sollen ihnen einen Tag bestimmen, Sonntag nach dem heiligen Auffahrtstag, an welchem sie vor dem königl. Hof erscheinen sollen, um ihren gegenseitigen Beschwerden ein Ende zu machen.

Überlieferung/Literatur

O. 101.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 447, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-01-00_1_0_13_0_0_447_447
(Abgerufen am 07.04.2020).