Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 896 von insgesamt 8972.

belehnt den Grafen Hanns von Fürstenberg mit seinen Lehen und bestätigt dessen Privilegien.

"mit namen die grafschafft die zu Furstenberg gehoret als lang weit und brait und mit solicher zugehorunge als die sein vordern und sein vater selige gehabt hant und an in komen sind mit solhen stucken so hernach geschriben steet, des ersten die grossen gerichtn lanndgerichten wiltpenn frihait jarmerckten, wochen merckten das sy die legen mogen auf welichen tag das in und iren armen luten allerfuglichist were, zolle gelaitten, und mit allen nuczen und rechten und mit andern lehen die er ausz der grafschafft von seiner hant andern luten zuverlihen hat, stete und dorffere wie die genant sind die alle von uns und dem rich zu lehen rurent" ... "wer ouch das dieselben sein manen und lehen lutt in die lehen tragen, und damit ichts schüffend oder anders teten dann im und seiner lehenschafft nuczlich und gut were, das er dann sein mann besameln moge und gebalt und recht habe mit seinen briefn und gebotn zu laden und zu beruffen fur sich und sein mann alle die sunder, oder samend die im solhn intrag machten oder seinen vordern oder im getan hetten das vor im und seinen mannen auszzutragen und rechtlich ennde machen ..."

Überlieferung/Literatur

N. 85.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 894, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-00-00_62_0_13_0_0_894_894
(Abgerufen am 31.03.2020).