Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 645 von insgesamt 8972.

verleiht dem Dietrich von Reyneck, Herrn zu Ruriche und Thonenberg an Statt und im Nahmen seines Vaters Johann, Burggrafen zu Reynegk "dise nachgeschriben lehen."

"nemlich Lanndscrone halb, und Kunigsfelt item die herscheffte halber von Lantscrone die Friedrichs hern zu Tonburg und zu Lantscrone gewesen (die von uns und dem Reich zu lehen ruren derselb halbteil von Lantscrone unsern vorfaren kaiser Sigmundn seliger gedechtnuss verfallen was sunderlich darumb daz sy Krafft von Saffenberg, der recht darczu mainet zu haben von im nicht empfangen hat, als dann das sein kuniglich brief daruber gegeben eigentlicher innehielt ...")

Überlieferung/Literatur

N. 46.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 643, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-00-00_1_0_13_0_0_643_643
(Abgerufen am 03.03.2021).