Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

Chmel, Regesta Friderici

Sie sehen den Datensatz 206 von insgesamt 8972.

erlaubt dem Kloster Lilienfeld, auf einer von Wolfgang dem Wolfenreuter erkauften Brandstätte zu Neustadt ein neues Haus zu erbauen, welches alle Freyheiten und Immunitäten des alten haben soll.

"- Umb die Pranntstat, genant des Remleins haws, hie zu der Newnstat ze nagst dem Gesslein am Ekg, als man hinumb zu dem Frawnkloster geet, an ainer seitten, und zu der andern ze nagst n des Swerczer haws, und gegen der Schul uber gelegen, so wir unserm getrewn, Wolfgangen dem Wolfenreutter, unserm Kamrer, nachdem und die unczher ungepawt gelegen, und uns dadurch ledig worden ist, gegeben haben, und die Er nu den Ersamen geistlichen unsern lieben andechtingen n. dem Abbtt und n. dem Convent ze Lilienveld zu kauffen gegeben hat ..."

Überlieferung/Literatur

Geh. H.-Archiv.Vgl. Fasti Campililienses v. Hanthaler II. 2. 199. - {Hanthaler,} Recensus dipl. I. 171; und das Siegel, Tab. XVII. N. II.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

Chmel n. 206, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-01-09_1_0_13_0_0_206_206
(Abgerufen am 25.10.2020).