Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XII Albrecht II. (1438-1439) - RI XII

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 1289

Anzeigeoptionen

Albrecht II. - RI XII n. 453

(1438 um November 11), (Görlitz)

Albrecht bestätigt der Stadt Wittichenau alle Rechte und Privilegien.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 454

1438 November 12, Görlitz

Albrecht bestätigt der Stadt Frankfurt am Main alle Rechte und Privilegien, insbesondere das Recht, jährlich zwei Märkte und eine Messe abzuhalten, bei einer Pön von 100 Mark Goldes. G. z. Gorlitz uff mitwoch nach s. Martins tage 1438 ... KU.: A. m. d. r. Hermannus Heecht. R.: Rta.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 455

1438 November 12, Görlitz

Albrecht erneuert der Stadt Nürnberg die Confirmatio generalis von 1438 Mai 3 (n. 45) unter dem Majestätssiegel. G. z. Gorlitz am mittwoch nach s. Merteins tag 1438 ... KU.: A. m. d. r. Gaspar Sligk miles cancellarius. R.: Rta.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 456

1438 November 12, Görlitz

Albrecht erneuert der Stadt Nürnberg das Privileg von 1438 Mai 3 (siehe n. 46), betreffend die Besichtigung der Reichskleinodien und den Besuch der Nürnberger Messe, unter dem Majestätssiegel. G. z. Gorlitze am mittwochen nach s. Martins tage 1438 ... KU.: A. m. d. r. Gaspar Sligk miles...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 457

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Hagenau die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. G. z. Gorlitz am mitwochen nechst nach s. Mertyns tage 1438 ... KU.: A. m. d. r. Hermannus Hecht. R.: Rta. Am Perg.-Streifen des S 1 steht von der Reichskanzlei (?) Hagenow.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 458

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Kolmar die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Das Datum dieser und der Quittungen für die Städte Mühlhausen/Elsaß, Schlettstadt, Rosheim, Kaysersberg, Oberehnheim und Münster im Gregoriental (siehe n. 459 ff.) ergibt sich aus der im Anschluß an die...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 459

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Mühlhausen (Elsaß) die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Zum Datum siehe n. 458.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 460

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Schlettstadt die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Zum Datum siehe n. 458.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 461

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Rosheim die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Zum Datum siehe n. 458.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 462

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Kaysersberg die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Zum Datum siehe n. 458.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 463

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Oberehnheim die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Zum Datum siehe n. 458.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 464

1438 November 12, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Münster im Gregoriental die EB. Dietrich von Köln verpfändete Reichssteuer. Zum Datum siehe n. 458.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 464a

1438 November 12‒18

Albrecht verläßt am 12. November Görlitz, ist noch am gleichen Tag in Lauban und reist über Löwenberg und Liegnitz nach Breslau, wo er am späten Abend des 18. November eintrifft und feierlich empfangen wird.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 465

1438 November 12, Lauban

Albrecht befiehlt Albrecht von Colditz, Hauptmann zu Schweidnitz und Jauer und Vogt der Sechsstädte, und seinem Sohn Thimo von Colditz, Verweser der Lande und Städte Bautzen, Görlitz, Zittau (Kamenz, Löbau und Lauban), das (Magdalenerinnen)kloster zu Lauban zu schützen, da er selbst dazu nicht...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 466

1438 November 12, Lauban

Albrecht teilt mit, daß er Thimo von Colditz, verweser unserer vogteyen der sechsstete, bevollmächtigt hat, den Huldigungseid der Städte Bautzen und Kamenz, den diese an ihn als böhmischen König zu leisten haben, an seiner Statt entgegenzunehmen, und befiehlt den genannten Städten, diesen Eid...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 467

(1438 um November 12), (Görlitz oder Lauban)

Albrecht bevollmächtigt Thimo von Colditz zur Entgegennahme des Huldigungseides der Städte Bautzen und Kamenz an seiner Statt.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 468

1438 November 13, Görlitz

Albrecht erteilt den Bischöfen Leonhard von Passau, Johannes Schele von Lübeck und Peter von Augsburg sowie Konrad von Weinsberg und Dr. Johannes von Eich wie in Nürnberg auch für das Konzil von Basel die Vollmacht, in seinem Namen zur Beseitigung der Streitigkeiten zwischen dem Konzil und P....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 469

1438 November 13, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Schweinfurt die Reichssteuer für das Jahr 1438. Dat. Gorlitz feria quinta post Martini anno ut supra (so RRM, das Jahr ergibt sich aus der davorstehenden Registereintragung fol. 33r, siehe n. 470, und aus dem Itinerar). KU.: Rex. Hermannus (so RRM).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 470

1438 November 13, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Windsheim die Reichssteuer für 1438, die an Konrad von Weinsberg zu entrichten ist. ... sub maiestate. Dat. Gorlitz quinta feria post Martini anno etc. 38. (so RRM). KU.: fehlt in RRM.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 471

1438 November 14, Görlitz

Albrecht (bestätigt) der Stadt Löwenberg (alle Rechte und Privilegien).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 472

(1438 nach November 15), (Görlitz oder Breslau)

Albrecht nimmt gegenüber P. Eugen IV. zu dem Brief Kg. Władysławs (III.) von Polen an den Papst vom Juli (1438) Stellung und widerlegt darin Punkt für Punkt die polnischen Behauptungen; erörtert weiters seine Ansprüche auf Böhmen und die Berechtigung seines Vorgehens, erhebt schwere Anklage...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 473

(1438 nach November 18), (Breslau)

Albrecht bestätigt Nikolaus von Penzig, daselbst gesessen, alle Rechte und Privilegien.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 474

1438 November 19, Görlitz

Albrecht quittiert der Stadt Frankfurt die Reichssteuer, die am vergangenen 11. November fällig war. ... briefe, der geben ist zu Gorlitz under unserem kuniglichen Mayestat insigl an s. Elisabethen tag 1438 ... KU.: A. m. d. r. Hermannus Heecht. R.: Rta.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 475

1438 November 20, Breslau

Albrecht teilt dem Hzg. Friedrich (II.) von Sachsen mit, daß er in der Streitsache zwischen dem Hzg. und dem Burggf. zu Meißen, Heinrich von Plauen, auf den 12. Januar (1439) einen Rechttag an seinen königlichen Hof angesetzt hat, wo wir dann die zeit in dem reich sein werden, um eine...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 476

(1438 November 20), (Breslau)

Albrecht fordert Heinrich von Plauen, Burggf. zu Meißen (und dessen Sohn Heinrich) auf, an dem für den 12. Januar (1439) seinerseits angesetzten Rechttag in der Streitsache zwischen den Burggrafen und den Herzögen von Sachsen an seinem königlichen Hof zu erscheinen, wo er eine Entscheidung in...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 477

(1438 November 21), (Breslau)

Albrecht bedankt sich bei B. Alfons von Burgos als dem Gesandten des Kgs. (Johann II.) von Kastilien und Leon für die histerna die (November 20) vorgebrachten Glückwünsche zu seiner Thronbesteigung, wiederholt die mündlich vorgebrachten Darlegungen des Bischofs und teilt diesem als Antwort...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 478

1438 November 22, Breslau

Albrecht gebietet dem Domkapitel von Passau sich dem Anschlag (einer außerordentlichen Steuer) dos B. Leonhard von Passau nicht zu widersetzen. G. z. Bresslaw am sampstag vor s. Clements tag 1438 ... KU.: A. m. d. r. Marquardus Brisacher.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 479

1438 November 23, Breslau

Albrecht bestätigt dem Ritter Matthias Schlick, seinem Diener, das im Wortlaut eingerückte Privileg K. Sigmunds von 1433 November 26, wonach der zu Weihnachten fällige goldene Opferpfennig der Juden der Stadt Erfurt an Schlick zu zahlen ist. G. z. Preslaw 1438 an s. Clementen tag... KU.: A. m....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 479a

1438 November 25, Breslau

Albrecht empfängt die Huldigung des Bürgermeisters, der Ratmänner und der ganzen Gemeinde der Stadt Breslau als ein erwelter kunig zu Behemen und genediger erbherr.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 480

1438 November 25, Breslau

Albrecht unterrichtet Hzg. Ludwig (VII. den Älteren) von Bayern, Gf. von Mortagne, von der Klage der Stadt Ulm und der ihr verbündeten Städte (des Schwäbischen Städtebundes) über die Feindseligkeiten der Ritter Burkhard von Buchberg, Erasmus Torer und Heimbrecht von Nußberg und ihrer Helfer...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 481

1438 November 25, Breslau

Albrecht desgleichen an Hzg. Heinrich (IV.) von Bayern. Datierung und KU. wie n. 480. Adresse: Dem hochgebornen Heinrichen pfaltzgraven bey Rein und herczogen in Bayern unserm lieben swager und fursten.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 482

1438 November 25, Breslau

Albrecht desgleichen an Hzg. Albrecht (III.) von Bayern. Datierung und KU. wie n. 480. Adresse: Dem hochgebornen Albrechten pfalczgraven bey Rein und herczogen in Beyern unserm lieben oheimen und fursten.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 483

1438 November 25, Breslau

Albrecht belehnt den Ulmer Bürger Walter Ehinger mit dem Blutbann, damit er ihn an die Stadt Ulm weiter leihen und reichen moge. Mit urkunt etc. sub minori. G. z. Breszlaw an s. Katherinen tag anno ut supra (so RRM, das Jahr ergibt sich aus einer weiter davorstehenden Registereintragung fol. 22...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 484

1438 November 25, Breslau

Albrecht lädt B. Johann von Würzburg bzw. dessen Vertreter wegen der ungerechtfertigten Einhebung eines neuen Zolles von den Nürnbergern auf Grund einer diesbezüglichen Klage des Bürgermeisters und Rates der Stadt Nürnberg innerhalb von sechs Wochen nach Zustellung dieses Briefes vor sein...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 485

1438 November 25, Breslau

Albrecht bestätigt dem Ulmer Bürger Heinrich Kraft das Erbe des Gabend von Emerkingen, bestehend aus Wappen mit Schild und Helm und einigen (ungenannten) Lehen. Mit urkunt etc. sub minori pendenti. G. z. Breszlaw an s. Katherinen tag anno ut supra (so RRM, das Jahr ergibt sich aus einer...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 486

1438 November 25, Breslau

Albrecht gestattet etlichen (ungenannten) Nürnberger Bürgern ihre Lehen erst bei seiner Ankunft in Nürnberg zu empfangen, auch wenn bis dahin die übliche Jahresfrist schon verstrichen sein sollte. G. z. Breßlaw 1438 an s. Katherinentag... KU.: A. m. d. r. Hermannus Hecht. R.: Rta Johannes...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 487

1438 November 25, Breslau

Albrecht bestätigt Puppelin von Ellerbach dem Jüngeren alle Rechte und Privilegien. Mit urkunt etc. sub minori pendenti. G. z. Breszlaw an s. Kathrinen tag anno ut supra (so RRM, das Jahr ergibt sich aus der davorstehenden Registereintragung fol. 22v, siehe n. 432, bzw. aus dem Itinerar). KU.: ...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 488

1438 November 25, Breslau

Albrecht bestätigt Marquard, Ulrich und Konrad von Schellenberg alle Rechte und Privilegien. ... gegeben ... uff die obgenannten jar und tag zu Breszlaw (so RRM, was sich auf die davorstehenden Registereintragungen fol. 22v bezieht, siehe n. 432, 487). KU.: Rex. Marquardus (so RRM).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 489

1438 November 25, Breslau

Albrecht fordert alle Reichsuntertanen auf, dem B. Johann von Würzburg die Einhebung eines neuen Zolls in Franken von den Nürnbergern zu verwehren, den dieser trotz eines in seinem Auftrag von Kaspar Schlick ausgesprochenen Verbotes einhebt. G. z. Breßlaw versigelt mit unserm kuniglichen...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 490

1438 November 25, Breslau

Albrecht bestätigt Berthold Volkmer von Nürnberg die Erbschaft und den Kauf folgender Güter: das Dorf Windelsbach mit dem Kirchensatz und dem Gericht einschließlich der Weiher Wurmbach und Etenbach und der Etenbachmühle; die Wurmbachmühle und die Juckasmühle sowie die Weinsberger Wälder; die...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 491

1438 November 27, Breslau

Albrecht belehnt die Brüder Werner und Otto Benzenauer mit Feste und Gericht zu Kemnat unter der Bedingung, daß die Gerichtsbarkeit nach den Bestimmungen des Rottweiler Reichshofgerichtes zu erfolgen habe. Mit urkunt etc. sub minori pendenti. G. z. Breszlaw 1438 am nechsten donerstag vor s....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 492

1438 November 30, Breslau

Albrecht befiehlt Hans Steger, dem Bürgermeister der Stadt Wien, die Entscheidung über das Haus am Kohlmarkt, auf das die Kinder des Ulrich Gundloch, Ulrich und Kristein, Anspruch haben, dem Hubmeister Ulrich Eizinger vorzubehalten. G. z. Bressla an mitichen vor s. Andres tag 1438 ... under...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 493

1438 November 30, Breslau

Albrecht befiehlt der Stadt Wien, in der Sache des Geschäftes des verstorbenen Nikolaus Schön, Bürgers zu Wien, weswegen die Witwe des Verstorbenen bei ihm vorstellig wurde, bis zu seiner Heimkehr nichts zu verfügen, da er dann selbst die Entscheidung treffen wolle. G. z. Bressla an s....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 494

1438 Dezember 2, Breslau

Albrecht bestätigt auf Bitten Johann Wohlaus, des Meisters der Kreuzherren mit dem roten Stern, dem Spital zu St. Matthias in Breslau die Privilegien betreffend das Malzmahlen, die Mühle des Spitals sowie genannte Wasserrechte. G. z. Breslaw 1438 am nechsten dinstag nach s. Andres tag. KU.: A....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 494a

(1438 Dezember 2), (Breslau)

Albrecht empfängt aus den Händen des (vom Nürnberger Oktoberreichstag zurückgekehrten) Reichskanzlers Kaspar Schlick sein neu angefertigtes Majestätssiegel (S 1).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 494b

1438 Dezember 3, Breslau

Albrecht empfängt als eyn konige czu Behemen die Huldigung der schlesischen Herzöge (Konrad) Kantner (von Oels und Wohlau), Wenzel von Troppau (von Leobschütz), Johann (I.) von Sagan, Heinrich (IX.) von Groß-Glogau (und Crossen), Ludwig (III.) von Lüben, Wenzel (I.) von Teschen (-Beuthen),...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 494c

1438 Dezember 3, Breslau

Albrecht schlägt einen Sohn (wahrscheinlich Johann) des Hzgs. Wenzel von Troppau zum Ritter.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 495

1438 Dezember 4, Breslau

Albrecht verleiht Erhard Czewner einen Wappenbrief. Wratiszlavie a. d. 1438 an s. Barbarn tag (so RRM). KU.: Rex. Marquardus (so RRM).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 496

1438 Dezember 4, Breslau

Albrecht bestätigt der Hzgin Elisabeth von Schlesien, zu Brieg und zu Liegnitz die ihren Töchtern Magdalena und Hedwig von ihrem verstorbenen Gemahl Hzg. Ludwig von Schlesien zugewiesene Ausstattung in Höhe von je 10.000 Schock böhmischer Groschen auf den Ländern und Städten Brieg, Liegnitz,...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 497

1438 Dezember 4, Breslau

Albrecht bestätigt auf Bitten des Propstes Lukas dem Augustinerchorherrenstift Glatz alle Rechte und Privilegien, die es von den böhmischen Königen, den Prager Erzbischöfen und den Glatzer Hauptleuten erhalten hat, bei einer Pön von 50 Mark Goldes. Datum Wratislavie 1438 die quarti mensis...

Details