Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XII Albrecht II. (1438-1439) - RI XII

Sie sehen den Datensatz 12 von insgesamt 1289.

Albrecht befiehlt dem Propst Georg (Muestinger) von Klosterneuburg unter Hinweis auf seine Verpflichtungen in Ungarn, am 30. März zu Besprechungen mit ihm nach Wien zu kommen. Geben an eritag nach dem suntag Oculi in der vasten 1438 ..., under unserm insigl, das wir in unserm furstentum Osterreich geprauchen. ‒ KU.: Commissio domini regis litteratorie facta.

Überlieferung/Literatur

Org. (Pap., mit S 3 verschlossener Brief) im Archiv des Chorherrenstiftes Klosterneuburg (K. 186, n. 3). Druck: Zeibig, Notizenblatt 6 (1856) 533 f.

Kommentar

Der Kg. hielt sich seit 1438 Januar 3 in der ungarischen Hauptstadt auf (siehe Wostry, Kg. Albrecht II. 1, 55 und Anm. 2). Nach der Aussage Walters von Schwarzenberg, des Gesandten der Stadt Frankfurt zu Kg. Albrecht, von 1438 März 29 (RTA 13, 129, n. 78) befand sich Albrecht zu diesem Zeitpunkt noch zu Ofen (siehe a. a. O. Zeile 17). Zur Reise nach Wien und zum Itinerar vgl. unten bei n. 7.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XII n. 1, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1438-03-18_2_0_12_1_0_12_1
(Abgerufen am 16.06.2019).