Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XII Albrecht II. (1438-1439) - RI XII

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 1289

Anzeigeoptionen

Albrecht II. - RI XII n. 317

1438 August 8, im Felde bei Lštění

Albrecht erinnert die Städte Frankfurt und Mainz (gemeinsam) an die auf dem Nürnberger Reichstag versprochene Waffenhilfe gegen Polen und feindliche Böhmen, deren ansehnliche Streitkräfte, angeblich in Anwesenheit des Kgs. (Władysław III.) von Polen, beim Tabor liegen, und fordert sie daher...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 318

1438 August 8, im Felde bei Lštění

Albrecht desgleichen an die Städte Speyer und Worms (gemeinsam). Geben im felde by der Leßna am freytage vor s. Lawrencien tage unser ryche im ersten jare. KU.: A. m. d. r. Theodericus Ebbrachter. Adresse: Den ersamen burgermeistern und reten der stete Wormß und Spire unsern und des rychs...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 319

1438 August 8, im Felde bei Lštění

Albrecht desgleichen an die Stadt Basel, doch mit Stellungstermin September 1. Geben im felde bey der Leßna am freytag vor s. Laurencien tag unser rich im ersten jare. KU.: A. m. d. r. Theodericus Ebbrachter. Adresse: Den ersamen burgermeistern und rate der stat zu Basel unseren und des reychs...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 320

1438 August 8, im Felde bei Lštění

Albrecht desgleichen an die Stadt Straßburg. Geben im velde bey der Lesczna am freitag vor s. Laurencientag unser reich im ersten jare. KU.: A. m. d. r. Theodericus Ebbrachter. Adresse: Den ersamen ammeyster und rate der stat Straßpurg unsern und des reychs lieben getruen.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 321

(1438 August 8), (im Felde bei Lštění)

(Albrecht desgleichen an die Stadt) Nürnberg (mit Stellungstermin August 24).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 321a

1438 August 11

Albrecht beginnt mit Unterstützung böhmischer, ungarischer, österreichischer und deutscher Truppen die Belagerung des von böhmischen und polnischen Truppen besetzten Tabors.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 322

1438 August 13, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ermächtigt den Scholaster von Worms, den Propst von St. Mauritius in Mainz und den Dekan von St. Peter und Alexander in Aschaffenburg, für seinen Protonotar und Sekretär Dietrich Ebbracht in den Diözesen Mainz, Worms oder Speyer Pfründen ausfindig zu machen. Dat. ut supra die 13....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 323

1438 August 16, im Felde vor dem Tabor

Albrecht nimmt Peter Gatz, seinen Münzmeister zu Basel, unter die familiares auf. Datum in exercitu nostro in campo prope Thabor in Boemia 1438 die sextadecima mensis augusti... KU.: A. m. d. r. Petrus Kalde.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 324

1438 August 23, im Felde vor dem Tabor

Albrecht quittiert der Stadt Nürnberg die halbe Judensteuer, die an Haupt von Pappenheim zu entrichten ist. ... brive, der geben ist in unserm her im veld vor dem Thabor, versigelt mit unserm kuniglichen anhangenden insigel 1438 an s. Bartholomeus abend... KU.: Ad relationem Casparis...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 325

1438 August 23, im Felde vor dem Tabor

Albrecht gibt dem zum Konzil von Basel zurückkehrenden Johann von Ragusa freies Geleit und stellt hiemit den entsprechenden Geleitbrief aus. Dat. in exercitu nostro ante Thabor 1438 die 23. mensis augusti... (so Kop.). KU.: A. m. d. r. Theodericus Ebbrachter (so Kop.).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 326

1438 August 23, im Felde vor dem Tabor

Albrecht bestätigt dem Abt Johann Stecken und dem Konvent des Benediktinerklosters Werden alle Regalien, Rechte und Privilegien unter Androhung der Strafe des Huldverlustes und einer Pön von 50 Mark Goldes bei Verletzung der Rechte des Abtes und des Klosters. G. in unserm heer im felde vor dem...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 327

1438 August 23, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ersucht Hans Steger, den Bürgermeister von Wien und seinen Kellermeister, und das österreichische Aufgebot, das sich zur Zeit bei Znaim und Laa (a. d. Thaya) befindet, ihm weiterhin Unterstützung zu gewähren und gemeinsam mit seinen Hauptleuten gegen Iglau zu ziehen, und teilt unter...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 328

1438 August 27, (im Felde vor dem Tabor)

Albrecht befiehlt Rudolf von Dürnstein, da er seiner Aufforderung, zu seinen Hauptleuten nach Znaim oder Iglau zu ziehen, noch nicht nachgekommen ist, sich gemäß seinen Pflichten und nach bestem Vermögen zu seinen Haupt- und Landleuten nach Iglau zu verfügen. Gebenn an mitichenn nach s....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 329

1438 August 29, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ersucht Hans Steger, den Bürgermeister von Wien und seinen Kellermeister, und das österreichische Aufgebot, das sich derzeit bei seinen Hauptleuten Georg Scheck vom Walde und Erhard Doss, seinen Forstmeister, befindet, nochmals eindringlich (vgl. n. 327), gemeinsam mit den genannten...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 330

1438 September 2, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ersucht das Konzil von Basel, den Fall Johann Blome, Bürger zu Minden, gegen Konrad von Windsheim, Bürger zu Minden, an (den königlichen Hofrichter) Hzg. Wilhelm von Braunschweig zu übergeben. Datum in exercitu nostro ante Tabor die 2. mensis (danach decembris getilgt) septembris......

Details

Albrecht II. - RI XII n. 331

1438 September 2, im Felde vor dem Tabor

Albrecht quittiert der Stadt Lübeck die Reichssteuer, die an Hartung Klux zu entrichten ist. Geben vor dem Thabor in dem herr am nechsten dinstag vor unser lieben Frauen tag nativitatis anno ut supra (so RRM, das Jahr ergibt sich aus der davorstehenden Registereintragung fol. 12r, siehe n. 324,...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 332

1438 September 2, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ernennt Sanctus Pontanus aus Rom und dessen Sohn Ludwig Pontanus, doctores artium et medicine bzw. utriusque iuris, sowie deren legitime männliche Nachkommen bis zur dritten Generation einschließlich zu Pfalzgrafen. In exercitu campestri ante Thabor secunda die mensis septembris anno...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 333

1438 September 8, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ernennt Hzg. Wilhelm (I.) von Braunschweig (und Lüneburg) zu seinem und des Reichs Hofrichter. Geben in unserm here vor dem Thabor 1438 an unserer frawen tag nativitatis... KU.: A. m. d. r. Hermannus Hecht. R.: Rta.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 334

1438 September 9, im Felde vor dem Tabor

Albrecht teilt Elisabeth von Görlitz, Pfalzgfin bei Rhein und Hzgin von Bayern mit, daß er beabsichtige, das ihr von Kg. Wenzel um 120.000 Rheinische Gulden verpfändete Herzogtum Luxemburg mit der Grafschaft Chiny und der Landvogtei Elsaß zurückzulösen, und ersucht die Hzgin, da er nunmehr als...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 335

1438 September 9, im Felde vor dem Tabor

Albrecht fordert die Stadt Frankfurt abermals auf, Haus und Besitz des Stefan Scherff (von Res), ehemaligen Münzmeisters zu Frankfurt, die dem Kg. verfallen sind, an Konrad von Weinsberg auszufolgen, der befugt ist, den ihm zustehenden Besitz des Stefan Sherff zu übernehmen. Geben in unserm her...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 336

1438 September 9, im Felde vor dem Tabor

Albrecht gebietet allen Reichsstädten im Interesse der königlichen Kammer, die Juden nicht auszuweisen, sondern sie ungestört wohnen zu lassen, und beglaubigt den Erbkämmerer Konrad von Weinsberg. Geben in unserm here vor dem Thabor versigelt mit unserm koniglichen anhangenden insiegel 1438 am...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 337

1438 September 10, im Felde vor dem Tabor

Albrecht teilt Haupt von Pappenheim mit, daß Peter Rymer von Meissingen an ihn wegen des Urteils appelliert hat, das der Rat der Stadt Augsburg in dessen Prozeß mit Heinrich Reichenbach um die Verlassenschaft und das Gut des verstorbenen Klaus Reichenbach gefällt hatte, und bevollmächtigt Haupt...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 338

1438 September 12, im Felde vor dem Tabor

Albrecht bestätigt dem Bartholomäus Visconti, Bischof von Novara, und seiner Kirche auf dessen Bitten hin und mit Rat seiner Fürsten, Grafen, Barone und aller seiner Getreuen alle Rechte und Privilegien bei einer Pön, wie sie in den Urkunden der Kirche festgelegt ist. Dat. in exercitu nostro...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 339

1438 September 12, im Felde vor dem Tabor

Albrecht ernennt den Magister Petrus de Trilhia, Dr. der Rechte, zum Pfalzgrafen beim Lateran und zum Grafen aule nostre et regalis consistorii mit dem Recht, öffentliche Notare und Tabellionen zu ernennen und unehelich Geborene zu legitimieren. Datum in exercitu nostro campestri ante Thabor a....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 340

1438 September 13, im Felde vor dem Tabor

Albrecht bedankt sich bei Nikolaus Himmel, stellvertretendem Bürgermeister von Wien, und bei der Stadt Wien für das zu seiner Hilfe im Kampfe gegen die Polen entsandte Aufgebot des Bürgermeisters Hans Steger, des Stefan Wirsing und anderer Wiener Bürger, die sich auf Aufforderung gemeinsam mit...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 341

1438 September 14, im Felde vor dem Tabor

Albrecht fordert vom Deutschordenshochmeister Paul von Rusdorf trotz dessen ablehnender Haltung abermals und dringend die Hilfe des Ordens gegen Polen, zumal da Kg. Władysław von Polen jetzt persönlich nach Böhmen ziehen will, und ersucht den Hochmeister, zu Verhandlungen darüber zwei oder...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 342

1438 September 14, im Felde vor dem Tabor

Albrecht befiehlt der Stadt Preßburg, dem Preßburger Kapitel jene 80 Goldgulden, die sich nach Bericht des Geschützmeisters Johann von Reichenau Ludwig Königsfelder als Zehentleistung angemaßt hat, sofort zurückzugeben, da das Kapitel auch unter K. Sigmund nicht zu einer solchen Zahlung...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 343

(1438 September 14), (im Felde vor dem Tabor)

Albrecht vermittelt im Streit zwischen Hzg. Friedrich (II.) und Wilhelm (III.) von Sachsen und Heinrich (I.) von Plauen, Burggf. zu Meißen und dessen Sohn Heinrich und vereinbart, zwischen jetzt und dem kommenden 2. Februar (1439) an einem bestimmten Tag und Ort, der ihm gelegen ist, persönlich...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 343a

(1438 September 14), (im Felde vor dem Tabor)

Albrecht schreibt dem Großfürsten Sigmund von Litauen in der polnischen Frage und wegen eines Bündnisses mit ihm und ersucht ihn, so rasch als möglich eine Gesandtschaft nach Breslau zu entsenden, da sy uns dann, ab got wil, gewißlichen fynden werden.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 344

1438 September 15, im Felde vor dem Tabor

Albrecht teilt dem EB. Georg (von Pálócz) von Gran mit, daß er dem Johann Torisal und dem Johann Grandel von Luttenberg ihre im Komitat Varaždin gelegenen Güter Szentjakab bestätigt hat (vgl. n. 198), und befiehlt dem EB., die Genannten in ihrem Besitz zu schützen. Datum in descensu nostro...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 345

1438 September 18, Prag

Albrecht gestattet Johann Reček, Bürger der Prager Altstadt, auf dessen Bitten den Kauf eines jährlich aus (ungenannten) böhmischen Krongütern anfallenden Zinses in bestimmter (ungenannter) Höhe für das Marienkolleg im Haus der böhmischen Nation in der Prager Altstadt und die Schenkung des dem...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 345a

1438 September 18, Prag

Albrecht trifft nach der Aufhebung der Belagerung Tabors wieder in Prag ein.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 345b

1438 September 20, Prag

Albrecht ernennt den Mkgf. Albrecht (Achilles) von Brandenburg zu einem Kriegshauptmann im königlichen Heer und sagt ihm ein jährliches Dienstgeld in Höhe von 3000 Gulden zu.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 346

1438 September 21, Prag

Albrecht quittiert der Stadt Nürnberg 200 Gulden Landeswährung der Judensteuer, die an Kaspar Schlick zu entrichten ist und die unser lieber herre und vatter keyser Sigmund im verschriben hat und wir im auch bestetigt haben. G. z. Prage an s. Matheus tag anno ut supra (so RRM, das Jahr ergibt...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 347

1438 September 21, Prag

Albrecht belehnt Ulrich von Waldau mit dem Haus Schellenberg und dem Burgstall zu Ratenstat. G. z. Prage sub minori pendenti a. d. 1438 an s. Matheus tag apostoli (so RRM). KU.: Per dominum C(asparem) cancellarium Theodericus Ebbracht (so RRM).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 348

1438 September 22, Prag

Albrecht bestätigt dem Nürnberger Ritter Martin Heiden und dessen Bruder Kunz die Belehnung mit dem fünften Teil an Schloß und Stadt Gräfenberg als Lehen der böhmischen Krone und alle daraus herrührenden Rechte und Privilegien. G. z. Prage 1438 am nechsten montag nach s. Matheus tage des...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 349

1438 September 27, Prag

Albrecht belehnt Wilhelm Paulsdorfer, zu der Kuren zu Nabegk gesessen, mit all seinen in Bayern gelegenen Lehen, die ihm sein verstorbener Vetter Niklas Paulsdorfer übergeben hat, sowie mit jenen, die Wilhelm von Hans Kurner gekauft hat und die ebenfalls in Bayern liegen, woraufhin Wilhelm gewo...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 350

1438 September 27, Prag

Albrecht belehnt Wilhelm Paulsdorfer, zu der Kuren zu Nabegk gesessen, mit den ihm schon von K. Sigmund verliehenen Lehen, die im Egerland gelegen sind, woraufhin Wilhelm gewonliche gelubd und eyde getan hat. G. z. Prage 1438 am nechsten sambstag vor s. Michels tage... KU.: A. m. d. r....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 351

1438 September 27, Prag

Albrecht belehnt Erasmus Sattelboger mit den Lehen des Konrad Runtinger. G. z. Prage 1438 am nechsten sambstag vor s. Michels tage... KU.: A. m. d. r. Hermannus Hecht. R.: Rta.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 352

1438 September 28, Prag

Albrecht gestattet seinem Protonotar Marquard Brisacher, das diesem von K. Sigmund um 600 Rheinische Gulden verpfändete Ammanamt der Reichsstadt Memmingen um denselben Betrag an die Stadt weiterzuverpfänden, die bei der Besetzung des Amtes zur Rücksichtnahme auf die Freiheiten und Privilegien...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 353

1438 September 29, Prag

Albrecht ernennt Heinrich Kasekop zum Kaplan. Dat. Prage a. d. 1438 in festo s. Michahelis archangeli (so RRM). KU.: Ad relacionem domini G(asparis) cancellarii Theodericus Ebbracht (so RRM).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 354

1438 September 29, Prag

Albrecht quittiert der Stadt Nürnberg die Reichssteuer in Höhe von 1000 Rheinischen Gulden, die an den Überbringer dieser Quittung (Kaspar Schlick) zu entrichten sind. ... brieff, der geben ist zu Prag, under unserm kuniglichen anhangenden insigel gebrechen halb unserer maiestat, die noch nit...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 355

1438 September 29, Prag

Albrecht teilt der Stadt Nürnberg unter Hinweis darauf, daß er ihr eben die Reichssteuer in Höhe von 1000 Rheinischen Gulden quittiert habe, (siehe n. 354) mit, daß er seinen Kanzler Kaspar Schlick zu Verhandlungen mit der Stadt befohlen hat. G. z. Prag ut supra (so RRM, was sich auf die...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 356

1438 September 29, Prag

Albrecht quittiert der Stadt Rothenburg ob der Tauber die am kommenden 11. November fällige Reichssteuer für das laufende Jahr. ... brieve, der geben ist zu Prag under unserm kuniglichen anhangenden insigel gebrechen halb der maiestat, die noch nicht bereyt ist, an s. Michels tag anno ut supra...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 357

(1438 September 29), (Prag)

(Albrecht stellt seinem Kanzler Kaspar Schlick eine Vollmacht zu Verhandlungen mit der Stadt Nürnberg aus.)

Details

Albrecht II. - RI XII n. 358

1438 September 30, Prag

Albrecht bestätigt Hartung Klux das im Wortlaut eingerückte Privileg K. Sigmunds von 1427 Dezember 3, wonach Hartung das von ihm von Heinz von Schosdorf gekaufte und ihm von Albrecht von Colditz, Hauptmann zu Schweidnitz, überlassene Friedersdorf (am Queis) im Gerichte und Weichbild von...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 359

1438 September 30, Prag

Albrecht belehnt Thomas Reich und diesen als Vormund der Söhne des Hans Reich mit einem Viertel des Zehent und einem halben Gut zu Heuchling. G. z. Prag am nechsten dinsztag nach s. Michels tag anno 38... KU.: Rex. Hermannus.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 360

1438 September 30, Prag

Albrecht bewilligt dem Ritter Georg Scheck vom Walde unter der Verpflichtung, den Weg an der Donau zu erhalten, die Einhebung eines Donauzolles bei Aggstein in folgender Höhe: von Weinfudern, Dreilingen und halben Fudern je zwei Wiener Pfennige; für je ein Faß zu zehn Eimern einen Wiener...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 361

(1438 September Ende‒Oktober Anfang), (Prag)

(Albrecht) instruiert seinen Gesandten nach Schlesien, Hartung Klux, behufs Organisation des Widerstands gegen die polnische Invasion, und zwar möge er 1. die Freundschaft Kg. Albrechts zum Ausdruck bringen; 2. mitteilen, daß der Kg. so rasch als möglich nach Schieisen kommen werde; 3....

Details

Albrecht II. - RI XII n. 362

1438 nach September 30 und vor 1439 Januar 24

Albrecht entsendet Martinik von Baworow mit einem (nicht erhaltenen) Brief zum Großfürsten Sigmund von Litauen, in dem er verspricht, die Frage eines Bündnisses (mit dem Deutschen Orden) weiter verfolgen zu wollen; kündigt eine feierliche Gesandtschaft an den Großfürsten zu Verhandlungen...

Details