Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XII Albrecht II. (1438-1439) - RI XII

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 1289

Anzeigeoptionen

Albrecht II. - RI XII n. 38

1438 Mai 3, Wien

Albrecht dankt P. Eugen (IV). für seine Unterstützung bei der Erlangung der Kronen von Ungarn und Böhmen sowie der römischen Königswürde, die er nur auf vielfaches Drängen angenommen hat, und empfiehlt sich und seine Reiche der päpstlichen Milde; entschuldigt sich, bisher noch keine...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 39

1438 Mai 3, Wien

Albrecht gebietet der Stadt Frankfurt, das Haus zur Weinrebe und den Besitz des einstigen Frankfurter Münzmeisters Stefan Scherff (von Res) an Konrad von Weinsberg auszuliefern und den jetzigen Münzmeister Konrad von Stege aufzufordern, in dem Haus, das zwischenzeitlich zweckentfremdet wurde,...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 40

1438 Mai 3, Wien

Albrecht gebietet den Städten Hagenau, Kolmar, Schlettstadt, Weißenburg, Mühlhausen, Kaysersberg, Oberehnheim, Rosheim, Türkheim und Münster im Gregorientale (gemeinsam) dem von ihm als Landvogt im Elsaß eingesetzten Pfalzgrafen bei Rhein, Ludwig (IV.), zu huldigen. G. z. Wiene am sampstage...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 41

1438 Mai 3, Wien

Albrecht erwähnt gegenüber Haupt von Pappenheim und dessen Bruder Sigmund die wichtigsten Rechte, die die Pappenheim vom Reich erhalten haben, und zwar die Gerichtsbarkeit, das Verbot der Aufnahme ihrer Eigenleute, das Geleit zu Pappenheim, die Gewalt über ihre Juden, das Geleit vom Galgen zu...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 42

1438 Mai 3, Wien

Albrecht ernennt den Reichserbmarschall Haupt von Pappenheim zu seinem Ratgeber und verspricht, ihm jährlich zum Datum dieser Urk. 1000 Rheinische Gulden für seine Dienste zu bezahlen. Dat. ut supra (so RRM, was sich auf die davorstehende Registereintragung fol. 3v siehe n. 41, bezieht). KU.:...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 43

1438 Mai 3, Wien

Albrecht belehnt den Reichserbmarschall Haupt von Pappenheim, seinen Rat, mit der von diesem teils vom Würzburger Kapitel, teils von Fritz Zobel gekauften Vogtei zu Eibelstadt, mit der Forsthut bei Weißenburg, mit drei Höfen zwischen Weißenburg und Dettenheim, genannt Margk und Stadelen, und...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 44

1438 Mai 3, Wien

Albrecht ernennt den Reichserbkämmerer Konrad von Weinsberg zu seinem Ratgeber und verspricht, ihm jährlich zum Datum dieser Urk. 1500 Rheinische Gulden für seine Dienste zu bezahlen. G. z. Wienn 1438 an des heiligen crewts tag invencionis... KU.: A.m.d.r. Caspar S(ligk) cancellarius.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 45

1438 Mai 3, Wien

Albrecht bestätigt auf Bitten der anläßlich seiner Wahl in Wien vor ihm erschienenen Nürnberger Gesandtschaft der Stadt Nürnberg die ihm von der genannten Gesandtschaft präsentierte und mit der Goldbulle gesiegelte allgemeine Bestätigungsurkunde K. Sigmunds von 1433 Mai 31, in der die älteren...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 46

1438 Mai 3, Wien

Albrecht bestätigt der Stadt Nürnberg das im Wortlaut eingerückte Privileg K. Sigmunds von 1424 Februar 9, in dem bei einer Pön von 50 Mark Goldes geboten ist, die Bewohner Nürnbergs und alle anderen Leute, die, um die in der Stadt aufbewahrten Reichskleinodien zu sehen, oder zur Messe nach...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 47

1438 Mai 3, Wien

Albrecht belehnt Wolfgang von Ruckendorf und dessen Brüder Hans, Ulrich, Lambrecht und Jörg mit deren zahlreichen Lehen in Niederösterreich und Wien, die schon der Vater der Genannten, Jörg von Ruckendorf, als Lehen der österreichischen Landesfürsten innegehabt hat. G. z. Wienn am samstag des...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 48

1438 Mai 3 oder 4, Wien

Albrecht nimmt Konrad Schenk von Erbach unter die familiares und als seinen Diener mit einem jährlichen Sold von 100 Rheinischen Gulden aus der königlichen Kammer auf. G. z. Wien etc. (so RRM, Jahr und Tagesdatum ergeben sich aus der Stellung dort). KU.: Ad mandatum regis C(onrado) de Winsperg...

Details

Albrecht II. - RI XII [Online-Nachtrag] n. 48a-N

[1438] Mai 3, Wien

Albrecht benachrichtigt Bischof Georg von Brixen, dass sich sein Hofmeister Gf. Johann von Schaumberg, oberster Marschall der Steiermark und Landmarschall in Österreich, wegen einer vom verstorbenen Friedrich von Pettau, seinem Schwager, für ihn ausgestellten verschreibung1 über das Schloss...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 49

1438 Mai 4, Wien

Albrecht teilt der Stadt Frankfurt mit, daß er in Sachen der Reichssteuer und Münze Walter von Schwarzenberg anbefohlen habe, nach Frankfurt zu reisen. G. z. Wienn am suntag nach des heiligen crewtztag invencionis unser riche im ersten jaren. KU.: A.m.d.r. Gaspar Slik cancellarius. Adresse: Den...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 50

1438 Mai 4, Wien

Albrecht bestätigt und erneuert auf Rat der Kurfürsten et sapientium des Reichs dem Konzil von Basel das von K. Sigmund erteilte Geleit und verspricht, sich gemeinsam mit seinen Wählern zu bemühen, den Ausbruch des Schismas zu verhindern. Datum Wienne die quarta mensis maii 1438 ... KU.: De...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 51

1438 Mai 4, Wien

Albrecht ernennt Christian (Schurgin) von Waldorf, wie schon K. Sigmund, zum Kaplan und Prokurator in der Kölner Kirchenprovinz. Datum Wienne die 4. maii anno etc. 38 jare etc. (so RRM). KU.: fehlt in RRM.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 52

1438 Mai 4, Wien

Albrecht präsentiert Bernhard Stapel zum Kaplan von St. Viktor in Xanten. Dat. Wienne die 4. maii anno etc. 38 (so RRM). KU.: fehlt in RRM.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 53

1438 Mai 5, Wien

Albrecht fordert die Stadt Frankfurt auf, den auf den 13. Juli nach Nürnberg anberaumten Reichstag zu beschicken, auf dem über die ihm von den Kurfürsten vorgebrachten etlich gebrechen und notdurft in dem heiligen reiche beraten werden soll, damit frid und gnad allen Deutschen landen gegeben...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 54

1438 Mai 5, Wien

Albrecht desgleichen an Hzg. Gerhard von Jülich und Berg. G. z. Wienn am nechsten montag nach des heiligen crewes tag invencionis unserer reiche in dem ersten jare. KU.: A.m.d.r. Caspar Sligk cancellarius. Adresse: Dem hochgebornen Gerharten herczogen zu Gulich zu Berge etc. unserm lieben...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 55

1438 Mai 5, Wien

Albrecht desgleichen an die Stadt Ulm und die ihr verbündeten Städte (des schwäbischen Städtebundes). G. z. Wyen am nechsten mantag nach des heilgen creucz tag invencione unser riche des Romischen und des Hungrischen im ersten jare. KU.: A.m.d.r. Caspar Slik cancellarius. Adresse: Den...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 56

(1438 Mai 5), (Wien)

Albrecht desgleichen an die Stadt Osnabrück und ihr Umland.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 57

(1438 Mai 5), (Wien)

Albrecht desgleichen an B. (Anton) von Bamberg

Details

Albrecht II. - RI XII n. 58

(1438 Mai 5), (Wien)

Albrecht desgleichen an Gf. (Wilhelm III.) von Henneberg

Details

Albrecht II. - RI XII n. 57a

1438 Mai 6, (Prag)

Albrecht wird in einer Wahlversammlung der ihm anhängenden böhmischen Stände (abermals) zum böhmischen König designiert.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 59

(1438 vor Mai 8), (Wien)

Albrecht befiehlt der Stadt Frankfurt, den Münzmeister Konrad von Stege und den Wardein Bernhard von Dernbach zu veranlassen, daß sie Gulden schlagen und die (Reichs-)münze aufrichten, wobei die Gulden einen Feingehalt von 19 Karat und dasselbe Gewicht wie jene der Kurfürsten bei Rhein haben...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 60

1438 Mai 8, Baden

Albrecht bekennt gegenüber der Stadt Wien, daß er die 12.000 Gulden, die auf Grund des Heiratsvertrages zwischen der Tochter Gf. Johanns (I.) von Schaunberg, seines Hofmeisters und Landmarschalls in Österreich, und Ladislaus von Maroth in der Stadt hinterlegt worden sind, mit Einwilligung des...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 61

1438 Mai 10, Wien

Albrecht teilt der Stadt Basel mit, daß er dem Konzil von Basel das Geleit erneuert hat (siehe n. 50), und mahnt zu dessen Beobachtung. G. z. Wienn am samptztag nach s. Johannstag ante portam latinam unser reiche in dem ersten iare (so Kop.). KU.: fehlt in Kop. Adresse: Den ersamen...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 62

1438 Mai 10, Wien

Albrecht desgleichen an die Stadt Straßburg. G. z. Wienn am samptztag nach s. Johanns tag ante portam latinam unser reiche in dem ersten jare. KU.: De mandato domini regis. Adresse: Den ersamen meisteren und rat der stat zu Straßburg unsern und des reichs lieben getruen.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 63

1438 Mai 10, Wien

Albrecht ersucht das Konzil von Basel, in Übereinstimmung mit dem Vorgehen der Kurfürsten, dem er sich angeschlossen hat, den Prozeß gegen P. (Eugen IV.) zu suspendieren, und teilt mit, daß er sofort seine (ungenannten) Gesandten zum Papst geschickt habe, um zusammen mit den dort weilenden...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 64

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht bestätigt wie K. Sigmund den von Johannes (Schele), B. von Lübeck, und Nikolaus (von Kues), Propst zu Münstermaifeld, Gesandte des Konzils von Basel, für die Dauer von 1436 Juli 29 bis 1440 Juli 31 zu Regensburg gestifteten Frieden zwischen Mkgf. Friedrich (I.) von Brandenburg, den...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 65

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht unterrichtet Hzg. Friedrich (IV.) von Österreich, daß er auf Grund des von den Gesandten des Konzils von Basel, B. Johannes (Schele) von Lübeck und Nikolaus (von Kues), Propst zu Münstermaifeld, zwischen den genannten Parteien gestifteten Friedens (wie n. 64), der von K. Sigmund...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 66

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht unterrichtet den EB. (Dietrich) von Mainz, daß er Hzg. Ludwig (VII.) von Bayern in seinen und des Reichs Schutz und Schirm genommen und Hzg. Friedrich (IV.) von Österreich bzw. nach dessen Ableben Hzg. Sigmund im Gebirge und zwischen Inn und Isar sowie für Schloß und Herrschaft...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 67

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht desgleichen an die Stadt Nürnberg.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 68

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht desgleichen an die Stadt Augsburg

Details

Albrecht II. - RI XII n. 69

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht desgleichen an die Stadt Ulm.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 70

(1438 zwischen Mai 10 und 30), (Wien)

Albrecht desgleichen an den Hauptmann (Albrecht von Hürnheim) und die Gesellschaft mit St. Jörgen-Schild in Niederschwaben (an der unteren Donau).

Details

Albrecht II. - RI XII n. 71

1438 Mai 11, Wien

Albrecht belehnt Otto Florstet mit den diesem von Koloman Grasser, dem Pfleger zu Eggenburg, verkauften, nachstehend genannten Lehen: mit dem Hof zu Heinrichschlag an der Sommerzeile und den dazugehörigen Lehen sowie mit dem Dorf Heinrichschlag; mit dem Fischwasser zwischen Weikertschlag und...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 72

1438 Mai 12, Wien

Albrecht bekennt, dem Wiener Bürger Hans Baumgartner aus der Hussitenzeit zur Lösung von Schlössern und Renten in Österreich 32 Pfund Wiener Pfennige zu schulden, und verspricht, diese Schuld bis Pfingsten in zwei Jahren zu begleichen. G. z. Wienn an s. Pangretzen tag 1438 ... under unserm...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 73

1438 Mai 12, Wien

Albrecht gibt bekannt, daß Stefan Topler von Hirschbach die 9 Pfund, 3 Schilling und 3 Pfennig Geldes zu Niederretzbach auf behausten Gütern, die nach Burgrecht auf Hofstätten liegen und die der Genannte von Stefan von Hohenberg zu Lehen hatte und mit Zustimmung des genannten Stefan von...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 74

1438 Mai 13, Wien

Albrecht unterrichtet P. (Eugen IV.) von seinem Schreiben an das Konzil von Basel (vgl. n. 63), worin er ersucht hat, von weiterem Vorgehen gegen den Papst abzustehen, bittet ihn desgleichen, nicht gegen das Konzil vorzugehen und kündigt seine (ungenannten) Gesandten an, damit sie zusammen mit...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 75

1438 Mai 13, Wien

Albrecht ernennt den Magister Johann von Ragusa, Professor der Theologie, zu seinem Ratgeber. Dat. ut supra (so RRM. was sich auf die davorstehende, mit Tagesdatum versehene Registereintragung fol. 4v bezieht, siehe n. 76. Das Jahr ergibt sich aus der Stellung in RRM und aus dem Itinerar). KU.:...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 76

1438 Mai 13, Wien

Albrecht ernennt Johann Pulchipatris, Professor der Theologie, zu seinem Ratgeber. Dat. Wienne sub appresso die 13. maii (so RRM, das Jahr ergibt sich aus der Stellung dort bzw. aus dem Itinerar). KU.: fehlt in RRM.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 77

1438 Mai 13, Wien

Albrecht bekennt, dem Wiener Bürger Georg Pranperger aus der Hussitenzeit zur Lösung von Schlössern und Renten in Österreich 100 Pfund Wiener Pfennige zu schulden, und verspricht, diese Schuld bis Pfingsten in zwei Jahren zu begleichen. G. z. Wienn an eritag nach s. Pangretzentag 1438 ... under...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 78

1438 Mai 15, Wien

Albrecht ersucht den Propst (Georg Muestinger) und den Konvent des Augustinerchorherrenstiftes Klosterneuburg, Thoman Eisvogel, den Sohn des Jakob Eisvogel von Perchtoldsdorf, in den Chorherrenkonvent aufzunehmen. G. z. Wienn an phincztag nach s. Pangreczentag 1438 ... under unserm insigil, das...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 79

1438 Mai 16, Wien

Albrecht bekennt, dem Klosterneuburger Bürger Hans von Baden aus der Hussitenzeit zur Lösung von Schlössern und Renten in Österreich 100 Pfund Wiener Pfennige zu schulden, und verspricht, diese Schuld bis Pfingsten in drei Jahren zu begleichen. G. z. Wienn an freitag nach s. Pangretzentag 1438...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 80

1438 Mai 16, Wien

Albrecht nimmt Matthias Haraburda von Hradisch unter die familiares auf. Dat. Wienne die 16. maii (so RRM, das Jahr ergibt sich aus der Stellung dort bzw. aus dem Itinerar). KU.: fehlt in RRM.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 81

1438 Mai 16, Wien

Albrecht bekennt, dem Korneuburger Bürger Hans Perger aus der Hussitenzeit zur Lösung von Schlössern und Renten in Österreich 80 Pfund Wiener Pfennige zu schulden, und verspricht, diese Schuld bis Pfingsten in drei Jahren zu begleichen. G. z. Wienn an freitag nach s. Pamgretzentag 1438 ... unde...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 82

1438 etwa Mai 16, Wien

Albrecht nimmt den Magister Siegfried (Degenberg) unter die familiares und als seinen Leibarzt auf. Dat. Wienne (so RRM). KU.: fehlt in RRM.

Details

Albrecht II. - RI XII [Online-Nachtrag] n. 82a-N

1438 Mai 16, Wien

Albrecht bestätigt eine Vergabung des Niklas unterm Himmel, Münzmeister und Bürger zu Wien, in Höhe von 41 Pfund Pfennigen von einer jährlichen Gült von 60 Pfund Pfennigen aus dem Ungeld zu Mödling1 zu Gunsten der armen Studenten in des Wagendrüssels Haus zunächst den Predigern2 zu Wien.

Details

Albrecht II. - RI XII n. 83

1438 Mai 17, Wien

Albrecht fordert die Stadt Frankfurt nochmals energisch auf, das Münzhaus an Konrad von Weinsberg herauszugeben, da es diesem von Amts wegen zustehe, und den Münzmeister Konrad von Stege prägen zu lassen. Geben under unserm uff getrucktem insiegel zu Wiene am nehsten samßtag nach Zophie... 1438...

Details

Albrecht II. - RI XII n. 84

1438 Mai 17, Wien

Albrecht schreibt an die Stadt Basel, daß ihn Konrad von Weinsberg über das Verhalten des einstigen Basler Münzmeisters Stefan Scherff von Res unterrichtet und ihm gleichzeitig geklagt habe, daß es jetzt Schwierigkeiten mit der Basler (Reichs-)münze gebe, die dem Konrad von Weinsberg durch K....

Details