Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XI Sigmund (1410-1437) - RI XI,2

Sie sehen den Datensatz 30 von insgesamt 6883.

erneuert u. bestätigt die im grossen Auflauf [1420] vernichteten fünf Handfesten u. Gerichtsprivilegien der St. Breslau, u. a. auch die Bestimmung, dass ein Sechsmännergericht (3 Mannen u. 3 Konsuln) gewählt werden soll, wenn die am Königshofe sitzenden Mannen im Rechtssprechen säumig sind. Ad m. d. r. Michael prepos. Bolesl. ─ [R. Heinr. Fye]

Kanzleivermerke:
Ad m. d. r. Michael prepos. Bolesl. ─ [R. Heinr. Fye]

Überlieferung/Literatur

Or. Breslau Stadt-A.

Kommentar

Gaupp, schles. Landrecht (1828) 201 ff.; vgl. (Klose) Von Breslau 2, 1, 373 ff. u. Gengler, cod. iur. municip. 1, 380 f. [fälschlich zu Juni 20]. (do. nach Anthonii).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XI,2 n. 6058, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1425-01-18_4_0_11_2_0_30_6058
(Abgerufen am 23.04.2019).