Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XI Sigmund (1410-1437) - RI XI,2

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 6883.

bestimmt, dass die Zollstreitigkeiten zwischen dem B. Wilhelm v. Strassburg u. den elsäss. Städten [vgl. nr. 5049 f.] vor seinem Gericht ausgetragen werden, u. dass die Städte bis dahin dem Bischofe bei Erhebung der Zölle keine Schwierigkeiten machen sollen. Per d. L. comitem de Ötingen magistrum curie Franc. prepos. Strigon. ─ R. Henr. Fye

Kanzleivermerke:
Per d. L. comitem de Ötingen magistrum curie Franc. prepos. Strigon. ─ R. Henr. Fye

Überlieferung/Literatur

RR. H 61r u. 66v; Kop. Colmar Stadt-A.; Kop. Strassb. Bez.-A. (donerst. nach Anthonien).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XI,2 n. 6064, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1425-01-18_10_0_11_2_0_36_6064
(Abgerufen am 17.08.2019).