Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XI Sigmund (1410-1437) - RI XI,2

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 6883

Anzeigeoptionen

Sigmund - RI XI,2 n. 6079

1425 Jan. 21, Wien

giebt seine Zustimmung, dass Wirich v. Hohenburg vom B. Wilhelm v. Strassburg mit der im Pfandbesitze desselben befindlichen Hälfte des Zolles zu Offenburg belehnt worden ist. ─ Canc. Franc.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6080

1425 Jan. 21, Wien

schlägt auf die von seinen Vorfahren an den Bitter Hans Reich (Rich) v. Reichenstein u. dessen Bruder Peter Reich um 300 Mark Silber verpfändeten Dörfer Augst (Ögst), Kirchen (Kilchein), Eimeldingen, Efringen noch 50 Mk. Per d. Joh. ep. Zagrab. canc. Franc.

...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6081

1425 Jan. 21, Wien

schlägt dem Ritter Haus Reich v. Reichenstein auf den Pfandbesitz der Dörfer Augst, Kirchen, Efringen u. Eimeldingen bei Basel noch 50 Mk. Silber. Rex. Franc.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6082

1425 Jan. 22, Wien

schenkt eine Anzahl Kleinodien der Kirche des h. Mauritius zu Magdeburg. Ad m. d. r. Joh. ep. Zagrab. canc. ─ Rta.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6083

1425 Jan. 22, Wien

verschreibt seinem Hofmeister, dem Gr. Ludwig v. Öttingen, die Martini fällige jährliche Stadtsteuer von Nürnberg im Betrage von 2000 Gulden bis auf Widerruf. Ad m. d. r. Houpt marescalco referente Francisc. prepos. Strigon. ─ R. Henr. Fye

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6084

1425 Jan. 22, Wien

bestätigt dem Reichserbmarschall Haupt v. Pappenheim u. dessen Erben das Recht, dass sie allein den Wildbann in den Wäldern bis zur Altmühl, bezw. von der Brücke zu Bubenheim bis zur Brücke nach Esslingen ausüben dürfen. Ad m. d. r. d. L. comite de Ottingen magistro...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6085

1425 Jan. 23, Wien

belehnt den B. Johann (v. Fleckenstein) v. Basel mit den Regalien, nachdem der Mkgr. Bernhard v. Baden an dessen Stelle die Huldigung geleistet hat. [KU?

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6086

1425 Jan. 24, Wien

weist den B. Konrad v. Breslau an, seinen Official, der sich mehrfache Übergriffe gegen Einwohner der Fürstentümer Schweidnitz u. Jauer erlaubt hat, dahin zu bescheiden, dass er keine weltliche Sachen vor das geistliche Gericht ziehen solle. Rex per se ─ o. R

...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6087

1425 Jan. 24, Wien

belehnt den Reichserbmarschall Haupt v. Pappenheim u. dessen Erben für ewige Zeiten mit der Feste Hinterstoffeln. Ad m. d. r. d. L. comite de Ötingen magistro curie referente Michahel prepos. Bolesl.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6088

1425 Jan. 24, Wien

trifft Bestimmungen über die geistlichen u. weltlichen Gerichte in den Fürstentümern Schweidnitz u. Jauer; ferner über die Ungiltigkeit verschwiegener Zinsbriefe geistlicher u. weltlicher Personen. [Ad m. d. r. Michael prepos. Boleslav. ─ R. Henr. Fye

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6089

1425 Jan. 25, Wien

erklärt, dass Johann Buchner, Kleriker der Meissner Diözese als Prokurator des Ritters (armiger) Kuno Baldewin aus der Magdeburger Diözese, vor dem zum Richter bestellten Kanzler B. Johann v. Agram namens jenes auf das Dorf Domnitz (Demen-), welches ihm vom Gericht Kröllwitz (Crolo-) gegen...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6090

1425 Jan. 25, Wien

bestätigt den sog. Neun (die nüne) Bauleuten den Besitz des Berges Hirzberg bei Gelnhausen, den K. Ludwig einst einigen Bauleuten um Zins von 5 Pfund wetterauischen Pfennigen verliehen hat, u. erlaubt ihnen zu Gelnhausen zu wohnen; auch verbietet er dem Gericht zu Gründau (Grin-) jene zu...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6091

1425 Jan. 25, Wien

befiehlt der St. Nürnberg ihre Reichssteuer [2000 rhein. Gulden] pro 1425 [Martini fällig] an seinen Hofmeister Gr. Ludwig v. Öttingen [vgl. nr. 6083] zu zahlen. KU?

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6092

1425 Jan. 25, Wien

desgl. die Reichssteuer pro 1426. ─ W. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6093

1425 Jan. 25, Wien

desgl. die Reichssteuer pro 1427. ─ W. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6094

1425 Jan. 25, Wien

belehnt als oberster Lehnsherr auf Bitten des Haupt v. Pappenheim dessen Sohn Konrad mit Gütern zu Zimmern, zw. Pappenheim u. Solnhofen (Sẅlen-) u. mit dem Ried zw. Dietfurt u. Schambach, welche Lehen Haupt zu Gunsten seines Sohnes dem Johann v. Heideck aufgesagt hatte, nachdem dieser sich...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6095

1425 Jan. 25, Wien

ermächtigt Heinrich v. Stoffel, sowie Frei u. Rudolf v. Hohenthann zu Repressalien gegen die Venetianer. Ad relac. Houpt marschalk Franc. prep. Strigon.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6096

1425 Jan. 25, Wien

verbietet mit Rücksicht auf den Hussitenkrieg der St. Strassburg den Mkgr. Bernhard v. Baden zu bekriegen: die Differenzen sollen auf gütlichem Wege beigelegt werden, wozu sich der Markgraf erboten. [Ad m. d. r. Ffranc. prep. Strigon. ─ o. R]

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6096a

1425

Jan. 25 Blindenburg: fordert Ulm auf, dem Paul von der Leiter behilflich zu sein. Friedr. Christ. Jon. Fischer, Kleine Schriften 2, 333 f. ─ falsch statt 1425 Juni 29.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6097

1425 Jan. 25, Wien

teilt Ulm u. den mit Ulm verbündeten Städten mit, dass, obgleich die Kurfürsten auf dem Reichstag zu Wien 1424 Nov. 25 nicht erschienen wären, der letztere doch so besucht gewesen sei, dass Beschlüsse über die Kriegsführung wider die Hussiten gefasst wurden; die Städte sollen also Hilfe...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6098

1425 Jan. 26, Wien

verleiht dem Mkgr. Bernhard v. Baden die Wildbänne im Breisgau, ober- u. unterhalb Breisachs u. verbietet den Städten Freiburg, Breisach u. Endingen diese Wildbänne jenem streitig zu machen. Ad m. d. r. Franc. prepos. Strigon. ─ R. Heinr. Fije

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6099

1425 Jan. 26, Wien

verweist den Streit zwischen Klaus Hase v. Rotenburg [= Rottenburg a. N.; vgl. nr. 3325] u. Heinrich Pfuser an das Hofgericht zu Rottweil. Michael.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6100

1425 Jan. 26, Wien

nimmt den Parisius de Ladruno unter seine Familiares auf. Ad m. d. r. Franc. prep. Strigon.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6101

1425 Jan. 28, Wien

ernennt Roland Phibbe, Domherrn der Johanneskirche zu Osnabrück, zu seinem Familiaris. Ad m. d. r. Franc.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6102

1425 Jan. 29, Wien

zeigt Frankfurt an, dass auf Klage [Wigands Simborn, des Vertreters von] Tile u. Bete Lose, Bürger in Magdeburg, den Städten Amsterdam u. Leiden eine Busse von je 2000 Mark Gold auferlegt ist, u. dass er diese Städte, sowie Ludwig v. Wanzleben u. Johann, Wilhelm Eggarts Sohn in die Aberacht...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6103

1425 Jan. 29, Wien

macht dies allgemein bekannt. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6104

1425 Jan. 29, Wien

verhängt auf Klage des Wiener Bürgers Michel Schenk [vgl. nr. 5327] über Philipp d. ält. u. Philipp d. jüng., die Söhne des † Franken von Cronberg, Hans Nenninger u. die Gemeinde zu Bulach die Reichsaberacht, da diese länger als Jahr u. Tag in der Acht sind. KU. w....

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6105

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Fritz Habeltsheimer [vgl. nr. 5384] über Lang Erkinger v. Seinsheim. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6106

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Anselms Frick [vgl. nr. 2992] über Erhart v. Falkenstein zu Ramstein d. jüng. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6107

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Konrads v. Weinsberg [vgl. nr. 2960] über Hans v. Falkenstein. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6108

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Patriarchen [Ludwig] v. Aquileja [vgl. nr. 5326] über den Kölner Bürger Cornelius Veckinghausen. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6109

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Ulrichs Berthold u. dessen Gemahlin Kunigunde [vgl. nr. 5385] über Nickel Forster (V-) zum Newenhuse. Petrus Wacker

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6110

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Gerharts Gruber [vgl. nr. 5331] über Dietrich v. Freckleben, Hennig Schenk, Diedolf v. Benzingerode u. dessen Sohn Jordan. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6111

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage der St. Frankfurt über die Schultheissen, Schöffen u. Gerichte in Götzenhain, Niederwöllstadt u. Sprendlingen [vgl. nr. 5386 ff.] KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6112

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Kölners Thomas Tagrod [vgl. nr. 5334] über Colngon Grongon zu Metz. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6113

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Konrads v. Weinsberg [vgl. nr. 2960] über Rudolf v. Hallwyl. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6114

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage der Kölner Bürger Gerhart von der Hosen u. Johann v. Rode [vgl. nr. 5335] über Lukas Hohsanck, Heinrich Harckstro, Konrad Krich, Albrecht Czink, Albrecht Gotewitz u. die ganze Gemeinde des Dorfes Güsten, Konrad Kieseling zu Bernburg, Tiel Tüfel, Heinrich u. Tile Schenk zu...

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6115

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Kölners Wedikind Proff [vgl. nr. 5338] über Coman Jakob, Wilhelms Sohn, aus Leiden, Konrad Kraebeck, Heinrich v. Aechte (Ehte) u. Ernst Krebs, Bürger zu Göttingen, Walter Verber u. Peter Bode, Bürger zu Zwolle. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6116

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Albrechts v. Affeln [vgl. nr. 5340] über die St. Kiel. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6117

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Hans Otterwasch [vgl. nr. 5341] über Hans v. Kottbus d. ält. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6118

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Mkgr. Friedrich v. Brandenburg [vgl. nr. 5454] über die Städte Lüttich. S. Trond, Hasselt, Tongern, Huy u. Maastricht. Ad m. d. r. Petr. Wacker [sic?]

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6119

1425 Jan. 29, Wien

desgl. über die Städte Löwen, Delft, Rotterdam, Dergowe, Oudewater, Schönhofen, Gertruidenberg, Höchsten u. Utrecht, [sowie über Ritter Johann v. Hennle] auf Klage des Hans Schreiber u. Wilhelm v. Sihl, Bürger zu Basel, u. des Lorenz Dubeney v. Aschaffenburg [vgl. nr. 5336].

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6120

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Gr. Johann v. Lupfen [vgl. nr. 5342] über Ulmann v. Masmünster u. Konrad Tütschler [Trütschler?] P. Wacker

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6121

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage des Bambergers Brun Ingram [vgl. nr. 5346] über Adam u. Martin die Marschälke zu Redwitz u. Hans v. Gych den älteren zu Krottendorf. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6122

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Christians (Meinharts Sohn) v. Rinberg über Otto v. Schönnowe. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6123

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Pauls Klyber [vgl. nr. 5395] über Engelhart v. Streitberg. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6124

1425 Jan. 29, Wien

desgl. auf Klage Konrads v. Weinsberg über die St. Weinsberg [vgl. nr. 4726]. KU. w. v.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6125

1425 Jan. 29, Wien

hebt die wegen der Klage des Reinhard v. Lerbecke über die St. Minden verhängte Reichsacht [vgl. nr. 5200] auf. Petrus Wacker.

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6126

1425 Jan. 29, Wien

verbietet Grenzübergriffe gegen die St. Gelnhausen; zwei oder drei biderbe Bürger der Stadt sollen mit ihrem Eide etwaige Zweifel über die Grenzen heben dürfen. [Ad rel. d. B. margr. Baden. et L. com. de Otingen Franc. prep. Strigon. ─ R. Henr. Fye

Details

Sigmund - RI XI,2 n. 6127

1425 Jan 29, Wien

schreibt an Strassburg wie in nr. 6097; die Stadt soll bis April 22 dem Mkgr. Bernhard v. Baden antworten. Ad m. d. r. Franciscus prepos. Strigon.

Details