Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XI Sigmund (1410-1437) - RI XI Neubearb., 3

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 257

Anzeigeoptionen

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 197

1437 Januar 4, Prag (zu Prage)

K. S. belehnt (reichen und leihen) Wolf Theler (der veste Wolff Teler) und dessen Erben (lehenserben) auf deren Bitten mit den ihm und der Böhmischen Krone (cron zu Behem) lehenrührigen Gütern Schönwald (Schonwalde) und Streckenwald (Streckenwalde) mit allem Zubehör, welche Wolf und dessen...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 198

1437 Januar 25, Prag (v Praze)

K. S. – der anführt, dass er die Geneigtheit und den guten Willen anerkennt, welche der Bürgermeister, die Ratsherren und die Gemeinde der neu gestifteten Stadt Hradiště oder Tabor (města v nově udělaného a osazeného jménem Hradisstie nebo Thabor) ihm als dem böhmischen Kg. und ihrem...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 199

1437 Januar 25, Prag (w Praze)

K. S. – der anführt, dass die Niederadeligen (zemané) wegen einer Streitsache (róznice) zwischen den böhmischen Landherren (pány czeskymi) einerseits und Rittern, Edelknechten und -leuten (rytieři, panošemi a zemany) andererseits verlangt hätten, beim Landesgericht gleich den Herren Sitz und...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 200

1437 Januar 26, Prag (v Praze)

K. S. – der anführt, dass im Kg.reich Böhmen ein Streit (puotka a nesnázka) zwischen den edlen Landherren des Kg.reichs Böhmen (mezi urozenými pány crálovstvie našeho czeskeho) einerseits und den strengen Rittern, Edelknechten und -leuten (statečnými, slovutnými rytieři a panošiemi, zěmany)...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 201

1437 Januar 31, Prag (w Praze)

K. S. bekennt (vyznáváme), dass ihm Abt Drsek des [Prämonstratenser-]Stiftes Seelau (pocztiwy a nabozzny […] Drzzek opat kláštera Zzelewskeho) und Nikolaus Trčka von Leipa (slowutny Mikulass Trczka z Lipy) zu seinem Bedarf 500 ung. Gulden (zlatých črvených a uherských) gegeben haben und...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 202

1437 März 1, Prag (Prage)

K. S. gibt mit wohlbedachtem Mut und Rat seiner Getreuen als Kg. von Böhmen (tanquam rex Bohemie) seine Zustimmung (consensum nostrum […] adhibemus) dazu, dass der Schreiber Johann von Mirovice (Johannes de Mirowicz scriptor), der ihm, dem K. und der Böhmischen Krone langjährige treue Dienste...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 203

[1437 Ende Januar – Anfang März, Prag]1

[K. S.] – der [die böhmischen Landherren] daran erinnert, dass sie ihn einstimmig als ihren Herrn anerkannt und ihm Rat und Hilfe gegen seine Feinde zugesagt haben. Von Tag zu Tag häufiger widersetzen sich nun die Königgrätzer, [Johann] Roháč [von Duba] und andere (Hradczene, Rohacz i jiní) S....

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 204

1437 März 26, Prag (w Praze)

K. S. – der anführt, dass er Hradiště und Sezimovo Ústí an der Lainsitz (Hradijsstie a Ustij Sazemino nad Luznicy) mit allen Rechten sowie allem Zubehör von den edlen Johann dem Älteren von Ústí alias von Pleše und von Johann dem Jüngeren von Ústí (od urozených Jana staršího z Ustij odjinad z...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 205

1437 März 27, Prag (w Praze)

K. S. erneuert und bestätigt (upevňujem, obnovujem, pojišťujem a […] potvrzujem) mit wohlbedachtem Mut, gutem Rat seiner Fürsten und Edlen aus dem Kg.reich Böhmen und rechtem Wissen aus kgl.-böhmischer Macht (mocí královskú království Českého) dem Bürgermeister, den Ratsherren, den...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 206

[1437]1 März 30, Prag (w Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg und dem namhaften Johann von Malovice [und Pacov] mit, dass er sich bestimmte Unternehmungen zum gemeinen Wohl seines Landes Böhmen (země našie Czeske) vorgenommen hat, die keinen Verzug dulden, die er aber ohne Geld (bez peněz) nicht ausführen kann....

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 207

[1437]1 April 16, Prag (v Praze)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er durch seine für die Steuer zuständigen Amtleute schriftlich informiert wurde (psaliť sú nám úředníci naši, kteříž na berni sedie),2 dass Ulrich von dessen Leuten und Priestern (s svých dědičných i kněžských lidi) die Steuer selbst...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 208

[1437]1 April 19, Prag (v Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass die zur Burg Klingenberg (k hradu Zwiekowu) gehörenden Lehnsleute (manové) aus Radobytce (z Radobytecz), Strážovice (z Strazowicz) und Cerhonice (z Czrhonicz) vor ihn getreten sind und sich beklagt haben, dass sie jüngst in ihrer alten...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 209

[1437]1 April 19, Prag (v Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er den Brüdern Johann und Vaněk Zmrzlík [von Schweißing] (Janowi a Wankowi bratřím Zmrzlikom) das Gut Kostelec [nad Vltavou] (sbožie Costeleczske) des Klosters Breunau (kláštera Brzewnyowskeho) verschrieben hat,2 wie Ulrich wohl bereits...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 210

[1437]1 Mai 3, Prag (v Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass die Leute des Stiftes Mühlhausen (sbožie Milewskeho) vor ihn getreten sind, um ihm von ihrer Armut und ihrem Verderben zu berichten, was S. teilweise schon anderen Berichten entnommen hat. Er ersucht (žádámeť) Ulrich, zu dem diese Leute...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 211

[1437]1 Mai 4, Prag (v Prazie)

K. S. – der anführt, dass er den Brief des edlen Ulrich von Rosenberg erhalten hat, in dem dieser ihm geschrieben hat, das Gut Kostelec [nad Vltavou] (sbožie Costeleczskeho) nicht auf Basis der Huldigung (žádnými holdy) zu besitzen, sondern so, wie es [ihm] Kunat (Cunath) [Kapler von Sulewitz]...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 212

1437 Mai 5, Prag (v Praze)

K. S. – der anführt, dass Johann Smil von Křemže (statečnému Janovi řečenému Smilek z Křemže) eine ksl.e Schuldverpflichtung von 500 Schock Prager Groschen gegenüber Diviš Bořek von Miletínek (statečnému Diwissowi Borzkowi z Miletinka), der im Auftrag des K.s im Krieg gegen die Königgrätzer...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 213

1437 Juni 1, Prag (v Praze)

K. S. verschreibt (zastavujem […] zapisujem) mit wohlbedachtem Mut, Rat und Zustimmung der Landherren (a zvláště s potazem i přivolením panským) aus ksl.er und kgl.-böhmischer Macht (mocí ciesařskú a královskú v Čechách) Johann Smil von Křemže (statečného Jana řečeného Smilek z Krzemze) die...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 214

1437 Juni 1 [Prag]1

K. S. verschreibt (zapsali sme) mit wohlbedachtem Mut und seinem Rat Johann Smil von Křemže (statečného Jana řečeného Smilek z Krzemze) die dem [Zisterzienser-]Kloster Goldenkron (kláštera swatokorunskeho) gehörigen Dörfer Oberhaid (Zbytiny), Hundnursch (Corita), Schweinetschlag (Swienyowicze)...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 215

[vor 1437 Juni 25]1

K. S. [zusammen mit dem edlen Johann von Ústí?] einerseits und der edle Ulrich von Rosenberg andererseits treffen eine Abmachung, wonach Ulrich u. a. das Gut Lomnitz [an der Lainsitz] mit allem Zubehör mit Ausnahme des großen Teiches dem edlen Johann von Ústí innerhalb einer mit diesem...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 216

[1437]1 Juni 25, Prag (w Praze)

K. S. erinnert den edlen Ulrich von Rosenberg an die zwischen ihnen getroffene Absprache (jakož mezi námi úmluva se stala),2 dass Ulrich [das Gut] Lomnitz [an der Lainsitz] (Lompnicze) mit allem Zubehör mit Ausnahme des großen Teiches dem edlen Johann von Ústí (urozenému Janowy z Vstye)...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 217

[vor 1437 Juni 29]1

K. S. teilt Ulrich von Rosenberg mit, dass er nun, nachdem mit Zustimmung der ganzen [böhmischen] Landesgemeinde ein Kriegszug gegen die Burg Sion und den Landesschädiger Johann Roháč von Duba vereinbart und ausgerufen wurde, die Belagerung von Sion befohlen hat. Er fordert Ulrich auf, dessen...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 218

[1437]1 Juni 29, Prag (v Praze)

K. S. erinnert den edlen Ulrich von Rosenberg daran, dass mit Zustimmung der ganzen [böhmischen] Landesgemeinde (všie země) – darunter auch Ulrichs – ein Kriegszug (vojna) gegen [die Burg] Sion und den Landesschädiger [Johann] Roháč [von Duba] (k Syonu před Rohacze toho zemského zhúbce)...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 219

[1437]1 Juli 9, Eger (we Chbye)

K. S. benachrichtigt den edlen Ulrich von Rosenberg über seinen [Hof-]Tag mit den (Kur-)fürsten (s kniežaty a volenci) in Eger (ve Chbye), von dem Ulrich bestimmt bereits weiß (tajno tobě nenie o sjezdu našem). In Eger verläuft Gottseidank alles nach dem Willen S.s, sodass er hofft, bald mit...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 220

1437 [Juli 22, Eger]1

K. S. verpfändet Přibík von Klenau und dessen Erben für dessen Dienste [die Burg] Protiwin samt Meierhof, Markt, allen Zinsen, Einkommen, Wäldern, Flüssen, verschiedenen Rechten und Zubehör für 600 Schock guter silberner Prager Groschen. S. behält sich die Möglichkeit vor, die verpfändeten...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 221

[vor 1437 August 11]1

K. S. teilt seiner Gemahlin, Kg.in Barbara, mit, dass er in Kürze Eger verlassen und über Pilsen zu ihr nach Prag zurückkehren möchte.

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 222

[vor 1437 August 11]1

K. S. teilt seiner Gemahlin, Kg.in Barbara, erneut2 mit, dass er in Kürze Eger verlassen und über Pilsen zu ihr nach Prag zurückkehren möchte.

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 223

[vor 1437 August 11]1

K. S. versichert seiner Gemahlin, Kg.in Barbara, zum dritten Mal,2 dass er in Kürze aus Eger aufbrechen und über Pilsen zu ihr nach Prag zurückkehren möchte.

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 224

[1437]1 August 23, Prag (v Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er in Eger (we Chbye) mit den Kurfürsten (s kniežaty volenci) über etliche Angelegenheiten des Reiches getagt hat, wie Ulrich bereits weiß. Dort hat er weder die dringenden Angelegenheiten mit einigen Fürsten (pilnosti naše k některým...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 225

[1437]1 September 5, Prag (v Praze)

K. S. erinnert Ulrich von Rosenberg2 daran, dass er ihm3 sowie auch anderen in seinen Briefen über die dringenden gemeinen Bedürfnisse des ganzen Kg.reichs Böhmen (mnohé a pilné obecné všeho královstvie našeho czeskeho potřeby) und über den deshalb nach Tschaslau (w Czzaslawi) für den nächsten...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 226

1437 September 8, Prag

K. S. – der anführt, dass er verschiedene Möglichkeiten (manichveldicliche wege) der Unterstützung für das Bistum Würzburg (Wurczburg) erwogen hat, das vor anderen Stiften mit Würden und Ehren erhöht und geziert, jedoch von Krieg und Raubzügen verheert wurde. Da er aber von seinen Einkünften...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 227

1437 September 14, Prag (ze Prage)1

K. S. – der anführt, dass er dem Bistum Würzburg zu dessen [finanzieller] Wiederherstellung im Interesse des Reichs und der Böhmischen Krone (umb widerbrengung des loblichen stiffts zu Wurczpurg, der so sichticlich und kummerlich undergeet und zutrennet wirdet und ouch umb sunderlicher...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 228

1437 Oktober 31, Prag (v Prazie)

K. S. verpfändet (dáváme a zapisujeme) mit wohlbedachtem Mut und seinem Rat (s dobrým rozmyslem a radú naší) aus kgl.-böhmischer Macht (mocí královskú v Czechach) in seinem Namen und für seine Nachfolger als böhmische Kgg. Johann Nešpor von Bischofswerda (slovutného Jana Nesspora z...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 229

1437 November 8, Prag (v Praze)

K. S. bestätigt und erneuert (pojisčujem, popevnijem, obnovujem a […] potvrzujem) mit wohlbedachtem Mut, Rat seiner Getreuen und rechtem Wissen aus kgl.-böhmischer Macht (mocí králevskú v Čechách) Frána von Ejzieře1 und dessen Gattin Katharina von Holubí Dvůr sowie Vítek von Libečov und dessen...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 230

[1437]1 November 11, Wlaschim (na Wlassimie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er durch seine in Steuerangelegenheiten tätigen Amtleute (od berníkóv) erfahren hat, dass Ulrich nicht nur dessen eigenen Leuten, sondern auch den Leuten von dessen Klienten (netoliko svým lidem, ale i těch lidí, ješto pod tebú sedie)...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 231

[zwischen 1422 November 8 und 1437 Dezember 9]1

Kg. S. verpfändet Johann Předbor von Radešín die Dörfer des Klosters Mühlhausen Klisín, Klisinec mit dem Hof, Jetětice und Hostovnice mit allen Nutzen, Einkünften und Zubehör für 400 ung. Gulden zum Ausgleich der Schäden, die Johann bei der Belagerung der Burg Karlstein erlitten hat, sowie...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 232

[zwischen 1433 Mai 31 und 1437 Dezember 9]1

K. S. verpfändet Wilhelm von Schwihau alias von Riesenberg für dessen Dienste bestimmte Dörfer des [Prämonstratenserinnen-]Stiftes Chotieschau für 600 Schock Groschen.

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 233

1421 Dezember 21, im Feldlager bei Kuttenberg (in campis Montibus Cutnis)

Kg. S. verpfändet (obligamus et inpignoramus) mit wohlbedachtem Mut und rechtem Wissen seiner Majestät (ex certa sciencia nostre maiestatis) Ulrich von Rosenberg (Ulrico de Rosemberg) und dessen Erben die kgl.e Stadt Prachatitz (opidum nostrum Prachaticz) und den Markt Wallern (opidum Walary),...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 234

1421 Dezember 31, im Feldlager bei Kuttenberg (in campis Montibus Cutnis)

Kg. S. verspricht (promittimus) dem edlen Ulrich von Rosenberg (nobilis fidelis dilectus noster Ulricus de Rosemberg), dem er eine besondere kgl.e Gnade für dessen vielfältige, nützliche und treue Dienste erweisen will, ihn von jeglichen in seinem, S.s, Auftrag aufgenommenen Schulden und...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 235

1421 Dezember 31, im Feldlager bei Kuttenberg (in campis Montibus Cutnis)

Kg. S. verleiht (damus et conferimus) mit wohlbedachtem Mut und rechtem Wissen aus kgl.-böhmischer Macht (auctoritate nostra regia Bohemie) seinem Getreuen Ulrich von Rosenberg (Ulricum de Rosemberg) und dessen Erben angesichts dessen treuer Dienste die volle kgl.e Herrschaft über, und die...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 236

1421 Dezember 31

Kg. S. bekennt, dem edlen Ulrich von Rosenberg (urozenému panu Oldrzichowy z Rosenberka) 7.000 Schock Prager Groschen für den Erwerb von dessen Herrschaft Schießelitz (zizeliczke zbožie) samt allem Zubehör schuldig zu sein. Deswegen verpfändet S. Ulrich und dessen Erben (jeho budúcí) als...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 237

1422 Januar 24, im Feldlager vor Kladrau (campis ante Kladrub)

Kg. S. verpfändet und verschreibt (obligamus, proscribimus et impignoramus) mit wohlbedachtem Mut, rechtem Wissen und gutem Rat seiner Getreuen des Kg.reichs Böhmen aus kgl.-böhmischer Macht (auctoritate nostra regia Bohemie) dem edlen Materna von Rohnau (nobili Materno de Ronow) und dessen...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 238

[1422]1 Mai 6, Pressburg (w Prespurcze)

Kg. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er Heinrich von Drahov (statečnému Gindrzichowy z Drahowa) gestattet hat, die kgl.en Abgaben von den klösterlichen Dörfern Tweras (Sweraz) und Ottau (Zaton) bis zur Tilgung einer Schuldsumme von 400 Schock böhmischer Groschen zu beziehen (a...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 239

1423 Mai 25, Loznycz1

K.3 S. – der anführt, dass der edle Ulrich von Rosenberg (nobilis Ulricus de Rosenberg fidelis noster specialis dilectus) dessen Burggrafen auf Krumau (Crumlow), Matthias [Višně] von Wettern (Mathiam de Wietrzna)4, zu ihm gesandt hat, damit er Unterweisung und Anordnung erhält, wie gewisse...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 240

1426, Gran (Strigonio)

Kg. S. schenkt (damus et donamus) dem edlen Ulrich von Rosenberg (nobilis Ulrici de Rozmberg) und dessen legitimen Erben angesichts der treuen und unentwegten Dienste, die Ulrich ihm oftmals unter Einsatz von Leib und Gut (corpore et rebus impensis et expensis diversimode) geleistet hat und...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 241

1429 September 7, Pressburg (v Prespurcze)

Kg. S. – der anführt, dass er dem edlen Ulrich von Rosenberg befohlen hat, die kgl.e Burg Klingenberg (hrad náš Zwyekow) von Kunat [Kapler von Sulewitz] (od Kunata) nach dessen Vermögen im Namen des Kg.s auszulösen und zu erwerben (vyplatil naším jménem a dobyl toho hradu […] jakž ty kolivěk...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 242

1429 September 12, Fischamend (u Ffyssermundie)1

Kg. S. – der anführt, dass er Ulrich von Rosenberg aus Pressburg (z Prespurka) einen Brief über [die Burg] Klingenberg (Zwyekow) geschickt hat,2 damit dieser mit der Erledigung dieser Sache zum Wohl des Kg.s sowie des Landes und zu seinem eigenen, Ulrichs, Wohl (pro naše dobré i pro zemské...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 243

1429 September 17, Wien (u Wiedni)

Kg. S. – der dem Brief des edlen Ulrich von Rosenberg entnommen hat, dass dieser den kgl.en Befehl ausgeführt hat, indem er dessen eigene Burg gegen [die Burg] Klingenberg (svój zámek za Zviekov) ausgetauscht, die entsprechende Summe in bar ausbezahlt, die erforderlichen Angelegenheiten mit...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 244

1429 September 27, Wien (u Wyedny)

Kg. S. – der vernommen hat, dass der edle Ulrich von Rosenberg wegen Geldmangels und anderer dringender Angelegenheiten nicht zu ihm kommen konnte, wozu S. ihn schriftlich aufgefordert hatte.1 Er übersendet Ulrich daher 700 ung. Gulden durch seinen Kämmerer Antal (po Antalowy, po komorníkovi...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 245

1430 September 11, Feldkirch (Ffelkirchen)1

Kg. S. – der anführt, dass der edle Ulrich von Rosenberg (nobilis Ulricus de Rosenberg) ihn benachrichtigt hat, dass jener die Burg Klingenberg zwar entsprechend einem kgl.en Mandat mit seinem Vermögen und Bargeld ausgelöst hat (castrum nostrum Clingberg exsolvit cum suis bonis et paratis...

Details

Sigismund (Verdächtige Urkunden und Fälschungen) - RI XI Neubearb., 3 n. 246

1432 Mai 23, Parma (w Parmie)

Kg. S. gebietet (přikazujem) den Richtern, Vögten (rychtářóm), Forstleuten (hajným), Amtleuten (úředníkuom) und allen Untertanen (obecným lidem všelikakým), die zum Stift Mühlhausen (klášteru Mylewskemu), der Herrschaft Moldauthein des Prager Erzbistums (k zbožie Tynskemu na Wltawie, lidem...

Details